Verein Grashüpfer feiert Jubiläum

Gemeinsam: stark

DJ Toddy animierte die Kinder und ihre Eltern zu einem Jubel-Foto für das Vereinsarchiv.
 ©Antje Holsten-Körner

Sottrum (hk). Heute sind Fördervereine aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Das war nicht immer so: „Hein Benjes sagte über die Gründung des Grashüpfers, dass er damals aus der Kommunalpolitik Gegenwind erhielt. Das kann ich aus heutiger Sicht nicht mehr verstehen“, sagte Sottrums Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn zum 25-jährigen Vereinsjubiläum.

Er gehörte – genauso wie Benjes, langjähriger Rektor der Grundschule Am Eichkamp und genauso Gründungsmitglied wie Hans-Jürgen Brandt, damals Elternratsvorsitzender – zu den Rednern bei der Jubiläumsfeier. Schüler, Mitglieder, ehemalige Vorstandsmitglieder und Förderer feierten den Meilenstein gemeinsam. Auch Schulleiter Tim Weidenfeld kam zu Wort: „Herzlichen Dank für die geleistete Arbeit“, sagte der Rektor, der vor 18 Jahren als Referendar an die Grundschule Am Eichkamp kam. Er hob hervor, dass das Ehrenamt und Vereine das Rückgrat der Gesellschaft bilden. Ein dickes „Dankeschön“ gab es auch von der Grashüpfer-Vorsitzenden Marion Katenkamp in Richtung aller Helfer, Förderer und Vorstandskollegen. „Nur gemeinsam können wir etwas erreichen“, so Katenkamp.

Nach dem offiziellen Teil ging es genau nach dem Geschmack der Jungen und Mädchen weiter, denn dann nahm DJ Toddy das Zepter in die Hand. Der Entertainer, vielen Erwachsenen bekannt von Kohlbällen, Halle 7 auf dem Bremer Freimarkt und dem Sechstagerennen, zeigte beim Grashüpfer-Geburtstag genauso viel Einsatz wie bei den Großen: Er zog nicht nur die Kinder mit lustigen Sprüchen in seinen Bann, sondern animierte alle Gäste sogar, auf dem Schulhof zu tanzen. „Ich habe gehört, dass er auch Kinder unterhalten kann“, berichtete Marion Katenkamp, die DJ Toddy schon vor längerer Zeit gebucht hatte. Sie freute sich sehr, dass er so gut ankam. Zusätzlich hatte der Förderverein mit Dietmar Puschmann, der einen Luftballon nach dem anderen in Tiere verwandelte, und Erzieherin Tanja Kirchhoff vom Kindergarten Pusteblume, die Gesichter schminkte, zwei weitere Attraktionen organisiert. Gut kam auch an, dass Hein Benjes mit den Mädchen und Jungen Kuckucksstühle aus Binsen bastelte. Die drei Holzhütten, die dem Grashüpfer vom Gewerbeverein geliehen und aufgebaut worden waren, wurden genutzt, um Kuchen und Getränke anzubieten und eine Ausstellung über ein Vierteljahrhundert Grashüpfer unterzubringen.

21.09.2018

Kunsthandwerkermarkt Scheeßeler Mühle

19.09.2018

Deutsche Meisterschaft Solo I-Lizenz

19.09.2018

Skatepark Einweihung Sottrum

18.09.2018

Erntefest Sothel