Sottrumer Abendlauf: Meldungen ab sofort möglich - Von Antje Holsten-Körner

In den Startlöchern

Alexander Hammesfahr (von links), Stefan Hunsche (Volksbank Wümme-Wieste), Thomas Patzwald und Erich Norden (EWE) freuen sich schon auf den 23. Sottrumer Abendlauf.
 ©Antje Holsten-Körner

Sottrum. Die ersten Teilnehmer stehen quasi in den Startlöchern: Der 23. Sottrumer Abendlauf, der am Freitag, 12. Mai, steigen wird, lockt bereits Läufer auf die Anmeldeseite des TV Sottrum. „Wir haben schon über 50 Meldungen“, freut sich Thomas Patzwald vom Orga-Team.

Unter den gemeldeten Sportlern ist auch der Vorjahressieger Sebastian Kohlwes vom LC Hansa Stuhr, der im vergangenen Jahr für die Zehn-Kilometer-Strecke 32:41 Minuten benötigte. Mit dieser Zeit war er noch etwas mehr als zwei Minuten vom Streckenrekord (30:32) entfernt, den Marek Jaskolka 2006 aufgestellt hatte. Wer die Bestzeit unterbietet – und daran beißen sich seit Jahren Athleten die Zähne aus – gewinnt den gesponserten Strandkorb. Bei den Damen sind Läuferinnen gefragt, die schneller sind als es Katja Wolters 2003 war: 36:08 Minuten gilt es zu schlagen, um das Möbelstück zu ergattern.

Der gesponserte Rekord-Preis ist nicht die einzige Unterstützung, die der TV Sottrum bei der Organisation des Abendlaufs erfährt. So sind viele Sottrumer Gewerbetreibende bei dem großen Ereignis aktiv. Hauptsponsoren sind die Volksbank Wümme-Wieste für die Fünf-Kilometer-Strecke und die EWE für die zehn Kilometer. „Ohne die Sponsoren und unsere vielen ehrenamtlichen Helfer wäre ein solches Event nicht mehr zu organisieren“, betont Patzwald.

Trotz Motivation zur Rekordzeit: Der Abendlauf ist nicht nur etwas für leistungsstarke Läufer, sondern für Jedermann. So machen sich jedes Jahr mehr als 1.000 Sportler auf den Weg in die Wiestegemeinde. Die Rekordteilnehmerzahl von 1.233 Läufern konnte im vergangenen Jahr zwar nicht überboten werden, aber trotz Regens verzeichneten die Organisatoren immerhin 1.119 Starter. „Der Volkslaufcharakter soll nicht verloren gehen“, sagt Mitorganisator Alexander Hammesfahr. So gibt es – neben Ehrenpreisen – einen Zusatzgewinn, der von der EWE unter allen volljährigen Teilnehmern verlost wird: ein Startplatz beim Berlin-Marathon inklusive Taschengeld. Um den Gewinn auch entgegennehmen zu können, muss der oder die Glückliche bei der Auslosung, die sich an die letzte Siegerehrung anschließt, anwesend sein.

Wie schon in den Vorjahren müssen alle Sportler die Anmeldefrist, die dieses Jahr am 7. Mai ausläuft, beachten. „Nachmeldungen können wir nicht annehmen“, hebt Patzwald hervor. Mit der Anmeldung besteht die Möglichkeit, das Funktions-Shirt zu bestellen, das inzwischen gewissen Kultcharakter genießt.

Ein Wermutstropfen beim Sottrumer Abendlauf gibt es allerdings: Der TV Sottrum war gezwungen, die Startgebühren etwas anzuheben, denn die Kosten für die externe Verkehrssicherung, die der Landkreis auferlegt hat, müssen umgelegt werden. Trotzdem hoffen die Organisatoren auf viele Anmeldungen. Die können schriftlich über die in den Geschäften ausliegenden Hefte oder über die Internetseite www.tv-sottrum.de erfolgen – auch Gruppenmeldungen. Übrigens: Auch in diesem Jahr wird die Rundschau mit einem Team beim Abendlauf dabei sein.

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Sittensen

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Scheeßel

12.12.2017

Weihnachtszauber Visselhövede

09.12.2017

Mittelalter in Höperhöfen