Schützenverein Hellwege: die Damenabteilung feiert

50 Jahre Historie

Die Damenabteilung des Schützenvereins Hellwege feiert 50-jähriges Bestehen.
 ©Verein

Hellwege (r/as). Man wird nur einmal 50 – dachten sich auch die Mitglieder des Schützenvereins Hellwege und ließen ihre ein halbes Jahrhundert alte Damenabteilung hochleben.

„1967 waren 18 Damen ganz mutig und gründeten die Damengruppe“, heißt es in der Pressemeldung des Vereins. Zu diesem Anlass veranstaltete dieser ein Pokal- und Sachpreisschießen. Mit 39 Mannschaften aus 29 Vereinen war die Beteiligung groß.

Im Heimat- und Kulturhaus waren die Tische hübsch dekoriert, ein reichhaltiges Kuchenbüfett lockte die Gäste. Grußworte überbrachten Kreisdamenleiterin Regina Otten, Kreisschützenpräsident Olaf Rautenberg, Bürgermeister Wolfgang Harling, sowie die stellvertretende Vorsitzende Nina Johannsen und der Vorsitzende Timo Pantel.

Zur Zeit gehören 62 Schützenschwestern der Damengruppe an. Von den Gründungsmitgliedern begrüßte die Damenleiterin Roswitha Ritter unter anderem Wilma Tramm, Lore Heitmann, Margret Tramm, Hanna Robin, Marlene Prüser und bedankte sich bei allen mit einem Blumenstrauß.

Nach der Kaffeetafel folgte die Siegerehrung. Pokalvergabe in Form eines Geschenkgutscheines erhielten in absteigender Reihenfolge der Platzierungen die Mannschaften aus Eversen, Völkersen, Langwedelermoor, Horstedt 1 und Taaken 1.

Bei den Sachpreisschießen siegte Katrin Hinz aus Ahausen vor Gisela Henke und Ulrike Lüning aus Kirchwalsede. 35 Gewinne wechselten den Besitzer.

Die Hellweger Damengruppe bedankt sich für alle Geld-, Sach- und Kuchenspenden.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

19.09.2018

Deutsche Meisterschaft Solo I-Lizenz

18.09.2018

Erntefest Sothel

16.09.2018

Erntefest Sottrum

16.09.2018

Erntefest Bötersen