Sabine Holsten und Petra Janßen sind die neue Ortsvertretung der Landfrauen - VON NINA BAUCKE

Offen für Ideen

Petra Janßen (v.l.) und Sabine Holsten übernehmen das Amt der Ortsvertreterin von Gerlind Lüdemann. Foto: Baucke
 ©

Sottrum – „Wir haben uns wirklich nicht abgesprochen“, erklären Petra Janßen, Sabine Holsten und Gerlind Lüdemann fast wie aus einem Mund und lachen, als es zum Fototermin auf die Stufen vor dem Spieker in Sottrum geht. Dass alle drei Frauen an diesem Tag in den Farben Blau und Weiß angezogen sind, mag tatsächlich ein Zufall sein, ist aber vielleicht auch ein gutes Omen, wenn es um ihre künftige Zusammenarbeit geht. Denn was die drei Frauen eint, ist ein Amt: das der Ortsvertreterin der Sottrumer Landfrauen im Landfrauenverein Rotenburg und Umgebung.

Denn während Lüdemann bei der Hauptversammlung vor Kurzem nach 38 Jahren auf diesem Posten ihren Hut genommen hat, freuen sich ihre Nachfolgerinnen Janßen und Holsten auf ihre neue Aufgabe. „Und natürlich werde ich sie gerne unterstützen“, sichert Lüdemann zu. Gemeinsam mit der kürzlich verstorbenen Hanna Hildebrand hatte sie sich viele Jahre um die Belange der Sottrumer Landfrauen gekümmert, war als Ortsvertreterin Ansprechpartnerin und sorgte mit für Zusammenhalt. Und das mit Erfolg: „Vor 38 Jahren waren wir hier 18 Landfrauen, heute sind es 70“, ist sie zufrieden.

Etliche Veranstaltungen hat sie als Mitglied des Vorstandes der Landfrauen Rotenburg und Umgebung mit gestaltet, aber auch Aktionen nur für die Sottrumer Landfrauen organisiert. Unter anderem haben sie gemeinsam das Erntefest und den Markt an der Wieste regelmäßig unterstützt, und das in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein. „Das hat immer prima geklappt“, erinnert sich Lüdemann. Allerdings sei damals das Programm nicht ganz so vielfältig gewesen, wie es heute ist. „Die Ansprüche haben sich verändert, aber wir passen uns auch mit den Themen an. Heutzutage geht es halt auch um Dinge wie Energiesparen oder Upcycling“, erklärt Lüdemann.

Alle drei sind überzeugt: Die Landfrauen sind immer noch aktuell, „auch, wenn mittlerweile nur noch die wenigsten direkt aus der Landwirtschaft kommen“, sagt Holsten. „Wir richten uns an alle Frauen, die auf dem Land wohnen.“ Allerdings liegt momentan der Altersdurchschnitt bei 75 Jahren, „und das wollen wir jetzt ein wenig aufpeppen“, sind sich Holsten und Janßen einig. „Früher hatte der Begriff ,Land‘ etwas Altbackenes. Mittlerweile ist er eher positiv behaftet“, sagt Janßen.

Ihr Ziel ist es, auch jüngere Frauen für eine Mitgliedschaft bei den Landfrauen zu begeistern. Ihre Methode ist simpel: „Einfach ansprechen“, sagt Holsten mit einem Lachen. Die Voraussetzungen bringen die beiden 64-jährigen Frauen mit, beide hatten in ihrem Berufsleben bei der Volksbank viele Kontakte knüpfen können. „Wir haben einfach gerne mit Menschen zu tun. Und wir wissen von der Arbeit auch, dass wir beide in gutes Team sind“, erklärt Janßen. Sie sind überzeugt davon, dass die Landfrauen auch Jüngeren einiges zu bieten haben. „Es gibt ja die ,Jungen Landfrauen‘, und da gibt es einige spannende Aktionen“, findet Holsten. So stellt diese Arbeitsgruppe Veranstaltungen, wie eine Besichtigung mit Verkostung in der Spirituosenfabrik Bruns oder Stand-Up-Paddeling im Strandbad Dorfmark, auf die Beine. „Da wollen wir hier in Sottrum auf jeden Fall auch offen für Ideen sein.“

Eine Neuerung hat Lüdemann allerdings schon umgesetzt: Statt jedes Mitglied bei Änderungen und Ankündigungen anzurufen, läuft einiges der Kommunikation mittlerweile über eine Whatsapp-Gruppe. „Fast 30 Sottrumer Landfrauen sind da schon drin, das macht vieles einfacher“, findet Lüdemann.

Es war Hildebrand gewesen, die auf der Suche nach Nachfolgerinnen für Lüdemann und sich Janßen und Holsten angesprochen hatte. „Das freut uns sehr, denn wir kennen uns schon ewig“, sagt Janßen. „Dass Hanna uns gefragt hat, ist für uns ein ganz wichtiger Vertrauensbeweis.“ Das sieht auch Holsten so: „Wir freuen uns einfach auf unsere neue Aufgabe.“

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser