Karateka des Dojo Sottrum trainierten in der Toskana

Asiatischer Kampfsport vor idyllischer Kulisse

Die Sottrumer Karateka konnten ein Training direkt am Mittelmeer in der Nähe des italienischen Ortes Cecina, genießen
 ©Rotenburger Rundschau

(r/kh). Sonne, Strand und Meer – einen schöneren Trainingsort kann es kaum geben. Davon konnten sich jüngst auch sieben Mitglieder des Karate Dojo Sottrum überzeugen, denn sie verbrachten eine gemeinsame Trainingswoche in der Toskana.

Obwohl die Sportler in einem Anwesen mit Postkartenpanorama wohnten, stand für sie statt Entspannung harte Arbeit auf dem Programm und die für norddeutsche Verhältnisse hohen Temperaturen sowie die ungewohnten Trainingsmethoden der italienischen Karateka verlangten den Sottrumern einiges ab. Drei Übungseinheiten standen täglich an – die erste fand sogar noch vor dem Frühstück auf der Wiese direkt vor dem Haus statt. "Das war für alle eine neue Erfahrung, da Karate normalerweise ohne Schuhe in einer Halle trainiert wird“, sagt Bodo Buchholz vom Karate Dojo Sottrum und fügt hinzu: "Aber dafür gibt es in einer Halle auch kein malerisches Tal wie in der Toskana – eine Kulisse, die für einige Strapazen entschädigt.“ Trainer Thomas Hagemann hatte für die täglichen Übungseineinheiten ganz unterschiedliche Orte ausgesucht und so wurde der asiatische Kampfsport in nahegelegenen Dojos, an Flussufern, auf dem Dreschplatz eines stillgelegten Bauernhofes, an Stränden und sogar im hüfttiefen Wasser des Mittelmeeres ausgeübt. Doch obwohl die sportliche Weiterbildung im Mittelpunkt der Reise stand, gab es für alle ausreichend Gelegenheit, die verschiedenen kleinen Orte in der Umgebung kennenzulernen und ausgiebig italienisches Eis sowie die regionale Küche zu probieren. Und die zwischenzeitliche Erholung war wichtig, denn nach der Trainingswoche ging es nicht sofort zurück in die Wiestegemeinde. Der Rückweg führte die Sottrumer zunächst ins Allgäu nach Wangen, wo sie am 40. Kata-Spezial teilnahmen, einem viertägigen Trainingslager, bei dem sich jedes Jahr rund 800 bis 1.000 nationale und internationale Karate-Sportler treffen, um sich gemeinsam fortzubilden.

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten