Junge Brandschützer meistern Orientierungsmarsch in Stuckenborstel

Schokolade bei Nacht

Je weiter der Maiskolben, wie hier bei Bjarne von der Jugendwehr Ahausen/Hellwege/Eversen, desto mehr Punkte gab es.
 ©Antje Holsten-Körner

Stuckenborstel (hk). Über zwei Jahrzehnte prägte Wilhelm Schröder das Bild der Samtgemeinde. Nicht nur das Wilhelm-Schröder-Sportzentrum am Sottrumer Freibad erinnert an den beliebten Samtgemeindebürgermeister, sondern auch kleine Gesten. So führte er ein, dass alle Teilnehmer des Nacht-Orientierungsmarsches der Jugendwehren zum Abschluss eine Tafel Schokolade geschenkt bekamen. Dies wird noch heute gelebt.

So brachte Ordnungsamtsleiter Matthias Röhrs, der den amtierenden Samtgemeindebürgermeister Peter Freytag vertrat, einen ganzen Karton Schokolade mit zur Siegerehrung nach Stuckenborstel, die er den Mädchen und Jungen überreichte. Zuvor waren elf Jugendteams aus der Samtgemeinde Sottrum, dem benachbarten Flecken Ottersberg und aus Hesedorf auf der fünf Kilometer langen Strecke unterwegs gewesen. An den Stationen galt es Aufgaben zu lösen, bei denen die Geschicklichkeit und die grauen Zellen gefragt waren. So mussten Teelichter mit dem Strahl aus der Wasserpistole gelöscht, Flaschen aus der fahrenden Seilbahn in die Kiste gesteckt, Maiskolben weit und Leinenbeutel ins Ziel geworfen, Zitate geraten, gebaggert oder geschätzt werden.
Auch wenn er offiziell noch nicht mitmachen durfte, schaute sich der fünfjährige Noel mit seinem Papa, Volker von Husen, die Stationen an. „Wenn ich sechs Jahre alt bin, darf ich in die Kinderfeuerwehr gehen“, freut sich Noel schon jetzt.
In der Endabrechnung hatte die zweite Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Fischerhude-Quelkhorn die meisten Punkte auf dem Konto und durfte den vor 28 Jahren vom damaligen Gemeindebrandmeister Helmut Lohmann gestifteten Wanderpokal mitnehmen. Auf den nächsten Plätzen folgten Hesedorf, Fischerhude-Quelkhorn 1 und die erste Gruppe aus Stuckenborstel. Bei der Siegerehrung bekamen nicht nur die Teilnehmer Lob, sondern auch Stuckenborstels Jugendfeuerwehrwart Tobias Harling sowie die Jugendbetreuer Wiebke Böschen, Michael Skusa, Niklas Meyer und Torben Böhrs für die gute Organisation der Veranstaltung.

06.12.2019

Weihnachtsmarkt Sittensen

04.12.2019

Adventsbasar Hemslingen

26.11.2019

Novembermarkt in der Waldorfschule

26.11.2019

Schlachtfest Jeddingen