Heimatverein Sottrum stellt Jahresprogramm vor

Höhepunkt Open Air

Ein Jahr auf einer DIN-A4-Seite: Ingrid Böhling (von links), Magret Humberg, Hans-Jürgen Krahn und Hanna Hildebrandt vom Heimatverein stellen das Veranstaltungsprogramm für das angebrochene Jahr vor.
 ©Andreas Schultz

Sottrum. Eine Zusammenstellung wiederkehrender Klassiker: So liest sich die Veranstaltungsbroschüre, die der Heimatverein Sottrum für das angebrochene Jahr herausgibt. Die Organisatoren setzen auf Bewährtes, das gut ankommt.

So klingt es nämlich, wenn Vorsitzender Hans-Jürgen Krahn den Kalender durchgeht. „Wird gut angenommen“ ist der Satzteil, den er dabei am häufigsten bemüht. Kein Wunder, immerhin kommen gute Besucherzahlen Bestätigung und Auszeichnung gleich.

Das gilt zum Beispiel für den Plattdeutschen Abend, der in der dunklen Jahreszeit einmal monatlich späte Stunden prägt. Die Pflege des Niederdeutschen habe Traditon, stellt der Vereins-Chef klar – „und wird gut angenommen“. Diese Brauchtumspflege startet jeweils um 19.30 Uhr im Heimathaus, und zwar am Dienstag, 13. Februar, Donnerstag, 8. März, Dienstag, 9. Oktober, und Donnerstag, 8. November.

Freunde von Kartenspielen kommen ebenfalls wieder auf ihre Kosten: Den Spielenachmittag im Spieker gibt es jeweils donnerstags ab 14.30 Uhr, 18. Januar, 8. Februar, 15. März, 11. Oktober und 15. November. „Die Männer spielen Doppelkopf, die Frauen eher Phase 10 und Skip-Bo“, erläutert Vorstandsfrau Hanna Hildebrandt lächelnd.

Ein kulinarischer Höhepunkt bahnt sich bereits zu Jahresbeginn an: Am Sonntag, 21. Januar, veranstaltet der Heimatverein seinen Neujahrsempfang inklusive Grünkohlessen im Heimathaus. „Wir hatten vergangenes Jahr an die 120 Gäste“, erinnert Krahn stolz. Anmeldungen sind bis 17. Januar bei Hildebrandt unter Telefon 04264/82000 möglich. Für 15 Euro bekommen Gäste neben Kohl auch Kaffee und Kuchen. Außerdem gehört die Besichtigung der gerade fertiggestellten Pferdeklinik Sottrum West zum Plan.

Um Ovales, Dekoratives und Festliches geht es am Sonntag, 4. März: Der Heimatverein veranstaltet dann den traditionellen Osterbasar von 11 bis 17 Uhr auf dem Heimatgelände. Im Spieker gibt’s dazu Kaffee und Kuchen. Wer für Waren sorgen möchte, kann sich beim Basteln beteiligen. Das erste Treffen dafür findet am Mittwoch, 17. Januar, 14.30 Uhr im Spieker statt.

Um handwerkliches Geschick geht es wieder am Samstag, 17. März: Von 10.30 bis 15 Uhr basteln Nicole Terborg und Monika Hildebrandt mit Kindern zur Saison Passendes. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 04264/406219.

Richtig spinnen steht an zwei April-Wochenenden auf dem Plan. Samstag und Sonntag, 7. und 8. sowie 14. und 15. April, lernen Wissbegierige jeweils von 10 bis 16 Uhr den Umgang mit Spinnrädern. Anmeldungen dafür nimmt der Verein unter Telefon 04264/399677 entgegen. Vereinsmitglieder sind kostenlos dabei, alle anderen mit 40 Euro Gebühr.

Das traditionelle Pfingstbaumpflanzen fällt diesmal auf Samstag, 19. Mai, und beginnt um 11 Uhr am Heimathaus.

Am Montag, 21. Mai, steht im Rahmen des Mühlentags das denkmalgeschützte Traditionsgebäude in Stuckenborstel im Vordergrund: die Wassermühle an der Wieste. Um 11 Uhr beginnt dort das übliche Programm.

Der Tagesausflug des Vereins geht diesmal nach Ostfriesland. Wohin genau, das ist noch nicht hundertprozentig sicher, sagt Hanna Hildebrandt. Geplant ist das Treffen für die Abfahrt am Samstag, 26. Mai, 8 Uhr. Anmeldungen sind bis 2. Mai telefonisch möglich unter 04264/82000.

Der Juni steht für Mitglieder und Freunde des Vereins im Zeichen der Theaterfahrt ins Winterhuder Fährhaus. Sie wollen sich am Samstag, 23. Juni, das Stück „Wir sind die Neuen“ ansehen. Wer dabei sein möchte, sollte sich bis 1. Mai unter Telefon 04264/82000 melden.

Ein weiterer Höhepunkt für den Verein: das Musical Open Air an der Nordseite der Kirche. Die Kooperation mit Voice over Piano und der Bremer Musical Company geht am Samstag, 11. August, in die nächste Auflage. Ab 20 Uhr verwandeln die Musiker je nach Wetterlage die St.-Georg-Kirche oder den Vorplatz in eine Musical-Bühne.

Weitere Augusttermine sind der Mühlengottesdienst am Sonntag, 19. August, 10 Uhr, in Stuckenborstel sowie die Radtour am darauffolgenden Sonntag, 10 Uhr.

Darüber hinaus beteiligt sich der Heimatverein am Sonntag, 9. September, am Tag des offenen Denkmals und öffnet die Pforten von Heimathaus und Wassermühle.

Eine Woche später, am Sonntag, 16. September, ist er Ausrichter des Erntefestes, das rund ums Heimatgelände startet.

Der Höhepunkt des Monats Dezember ist für den Heimatverein der Weihnachtsmarkt am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 19 Uhr. Der geht wieder mit dem Hobbymarkt einher.

Über die einzelnen Termine hinaus haben die Organisatoren noch ein paar wiederkehrende in petto: Da wäre der Spinnabend an jedem ersten Montag im Monat, 19.30 Uhr, im Spieker. Ihre künstlerische Ader können alle Kreativen jeden Dienstag einer ungeraden Woche von 19 bis 21 Uhr im Heimathaus ausleben, und zwar in der Erwachsenen-Kreativgruppe. Außerdem trifft sich die Webgruppe jeden Donnerstag von 14.30 bis 17 Uhr für handwerkliches Tun.

18.07.2018

Abschluss Fintauschule

18.07.2018

Vernissage Meyerhof

18.07.2018

Französische Gäste in Rotenburg

12.07.2018

Schützenfest Ahausen