Feuerwehreinsatz in Everinghausen

Haus explodiert

Explosion und anschließendes Feuer zerstörten das Haus im Wochenendgebiet Everinghausen vollständig.
 ©Feuerwehr

Everinghausen (as). Ein lauter Knall erschütterte am Freitagmorgen das Wochenendgebiet in Everinghausen. Eine Explosion zerstörte ein Wohnhaus, der 63-jährige Bewohner erlitt Verletzungen.

Um 9.48 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Vor Ort trafen die ersten Einsatzkräfte auf den Mann, den sie kurze Zeit später den Rettungskräften übergaben. Das Haus stand beim Eintreffen fast gänzlich in Flammen. Brandschützer aus Hassendorf und Stuckenborstel bekämpften das Feuer zunächst aus ihren Tanks, während weitere Kräfte eine Verbindung zum Wassernetz für die weitere Bekämpfung aufbauten. Während des Einsatzes gab es immer wieder kleinere Explosionen, teilt Erik Robin, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Sottrum, mit. „Der Zustand des Hauses und eine weitere Gasflasche, die sich im Garten befand, deuten auf eine Gasexplosion hin“, sagt er gegenüber der Rundschau. Und diese sei heftig gewesen, denn große Teile des Dachs lagen 15 Meter und mehr vom Haus entfernt.
63 Feuerwehrleute waren mit neun Fahrzeugen vor Ort, ebenso Polizei und Rettungsdienst.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

14.11.2018

Pokalturnier Westervesede

14.11.2018

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

13.11.2018

Martinsfest in Oyten

10.11.2018

Samson und St. Georg