BUT Wilkens schließt im Dezember

Die letzte Schulbuchzeit

Sigrid Hoops (links) und Doris Otto sind seit rund 25 Jahren die guten Geister der Buchhandlung + Touristik (BUT) Wilkens. Am 31. Dezember ist das vorbei.
 ©Andreas Schultz

Sottrum (r/as). Ende Dezember schließt Doris Otto das letzte Mal hinter einem Kunden die Tür ab: Die Buchhandlung + Touristik (BUT) Wilkens stellt ihren Betrieb ein – aus Altersgründen, wie die Geschäftsführerin sagt. Nachfolger gibt es nicht. Damit enden für sie und ihre Mitstreiterin Sigrid Hoops 25 Jahre im Zeichen von Zeitschriften, Büchern, Tabakwaren, Lotto-Spiel, Schulwarenbedarf und mehr.

„Wir hören mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf“, sagt Otto, schaut aber nach vorne: „Ich habe vier Enkelkinder und freue mich auf den Ruhestand, werde die Zeit also genießen“. Otto bedankt sich sowohl bei dem Kundenstamm für die Jahre lange Treue, als auch bei Hoops für die gute Zusammenarbeit: „Sie war eine tolle Stütze, ich konnte mich immer auf sie verlassen“.

Auch für Hoops endet damit das Berufsleben, aber auch bei ihr bieten die Enkelkinder neben dem Sport genug Beschäftigung. „Das war eine schöne Zeit, es hat mir viel gegeben“.

Immer für einen Klönschnack beim Einkauf zu haben – und das über zweieinhalb Jahrzehnte. Das verbindet. Deshalb seien viele geschockt gewesen, als sie zum ersten Mal von der Schließung erfuhren, so Hoops. Entsprechend ergeht es auch einer Kundin – man grüßt sich mit Vornamen – die zum Fototermin das Geschäft betritt: Im Austausch für eines der letzten Pakete von der Abholstation und die schlechte Nachricht gibt es Entrüstung. Das Duo ist mit halb Sottrum eng bekannt: „Viele, die früher ihre eigenen Schulsachen gekauft haben, kommen jetzt als Eltern mit ihren Kindern wieder“, berichtet Hoops mit einem Lächeln.

Dabei ist die gerade die Schulbuchzeit eines der anstrengendsten Zeitfenster des Jahres. „Juni bis September sind wir immer mit voller Power dabei“, sagt Otto. Wenn beispielsweise Familien mit bis zu sieben Kindern ins Geschäft kommen, die jeweils eine lange Liste mit Schulmaterial haben, ist der Aufwand groß. „Wir haben das Material immer herausgesucht und dem jeweiligen Kind zugeordnet“, erläutert die Geschäftsführerin. Und Hoops fügt schmunzelnd hinzu: „So sind wir zu vielen dankbaren Stammkunden gekommen“.

Letztere bekommen nicht nur ein Dankeschön für ihre Treue, sondern auch die Gelegenheit, mit dem großen Räumungsverkauf das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Ab Dezember gibt es zudem noch Rabatt auf Bestandsbücher. „Natürlich bieten wir dann auch noch die Möglichkeit, weitere Titel zu bestellen. Diese können wir aber nicht mit Rabatt anbieten“, erläutert Otto.

Also Rabatt-Aktionen zum Jahresende, dann ist's vorbei. So schließt das Geschäft, das insgesamt 50 Jahre auf dem Buckel hat, mit einem großen Knall. So endet mit dem Jahr 2019 eine Geschichte, die ein halbes Jahrhundert andauerte.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten