Außerdem Gewinner in Sottrum: FDP, AFD und „Die Partei“

Wählerwanderung Richtung Grüne

Die Wählerwanderung in Richtung Grüne machte auch vor der Samtgemeinde Sottrum nicht halt.
 ©Nina Baucke (Archiv)

Sottrum (as). Sottrum hat gewählt. Das Ergebnis: In der Samtgemeinde spiegelt sich der Trend wider, der im Bund zu beobachten ist. Große Verlierer im Vergleich zur Europawahl von 2014 sind die Christ- und Sozialdemokraten. Beide Parteien müssen Federn und Wähler lassen: Die CDU sinkt um 11,9 Prozentpunkte der Stimmen auf 28,6 Prozent, die SPD in ähnlichem Verhältnis mit 11,8 Prozentpunkten auf 16,8 Prozent der Stimmen. Auf der anderen Seite profitieren gerade die Grünen: Sie verzeichnen eine Steigerung von 11,7 Prozentpunkten. Damit sind sie mit 25,1 Prozent zweitstärkste Kraft in der Samtgemeinde hinter der CDU mit ihren 28,6 Prozent.

Während die Linke mit 3,8 Prozent der Stimmen nahezu konstant bleibt (zuvor 3,7 Prozent), steigern sich sowohl die FDP (plus 2,9 auf 8,3 Prozent) als auch die AFD (plus 2 auf 7 Prozent). Unter den Kleinstparteien dürfte „Die Partei“ als Gewinnerin gelten: Immerhin sicherte sie sich erstmals 2,2 Prozent der Stimmen in der Samtgemeinde, während es 2014 gerade einmal 0,4 Prozent waren.

In puncto Wahlbeteiligung liegt die Samtgemeinde leicht über dem Bundestrend: 65,1 Prozent der 11.332 Wähler gingen an die Urne. 7.326 Stimmen waren gültig, lediglich 49 Stimmen waren es nicht.

Alle Zahlen gibt es auf https://service.lk-row.de/wahlinfo/.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II

16.08.2019

Fischerstechen Lauenbrück