120 Starter / Schwabe siegt über zehn Kilometer / „Positive Rückmeldungen“

Taakener Ährenlauf bleibt familiär

Ab durch die Ballen: Beim Start des "Zehners" lag der Sieger Philipp Schwabe (345) bereits vorne. Fotos: Freese
 ©

Taaken – Der Volkslauf um die Taakener Ähren hat sich nach zweijähriger Pandemie-Auszeit zurückgemeldet und lebt weiter von seinem familiären Charakter. „Insgesamt sind wir sehr zufrieden. Trotz Corona hatten wir rund 120 Läufer am Start“, berichtete Lucia Gefken aus dem Organisationsteam des SV Taaken. Der Sieg im Hauptrennen über die zehn Kilometer ging an den 42-jährigen vereinslosen Philipp Schwabe, der mit seiner Zeit von 37:40 Minuten vor Axel Mehrtens (SV Hepstedt/Breddorf/38:14) und „Altmeister“ Torsten Naue (LG Bremen-Nord/41:32) lag.

Die drei gestarteten Frauen über die lange Strecke lagen recht dicht beeinander: Die Rotenburgerin Marta Owsianna (43:14) kam vor Teresa Offenhäuser (SV Hepstedt/Breddorf/44:17) und Janin Böhlken (LAV Bokel/45:27) ins Ziel.

„Es gab keine größeren Verletzungen, das Wetter war super. Ich habe viele positive Rückmeldungen, auch von Läufern aus Bremen und weiter, bekommen“, freute sich Lucia Gefken ähnlich wie die Gewinner. Und bei denen strahlten zwei gleich doppelt: Jule Prins und Marc Prins (beide Racing dogs) liefen in 19:27 Minuten quasi zeitgleich mit mehr als einer Minute Vorsprung ein und bildeten anschließend über zehn Kilometer noch eine Staffel. Auch diesen Wettbewerb entschieden sie in 37:11 Minuten für sich. „Die Staffeln hätten gerne noch zahlreicher dabei sein können. Insgesamt hatten wir drei Staffeln“, erklärte Gefken.

Die schnellste Zeit im Schülerlauf erzielte bei den Mädchen Enna Anouk von Richthofen (TuS Rotenburg), die die 2,5 Kilometer in 11:52 Minuten bewältigte. Bei den Jungs landete Lucian Borta (MTV Wilstedt/10:13) elf Sekunden vor dem ein Jahr jüngeren Noa Caspar von Richthofen (TuS Rotenburg/10:24) vorne. Den Bambinilauf über einen Kilometer gewannen Annika Quandt (4:05) bei den Mädchen und Vincent Radlach (3:44) bei den Jungs.

fre

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser