VfL: Mitgliederversammlung mit Wahlen und etlichen Ehrungen

Seit 75 Jahren Mitglied

Die Vorstandsmitglieder des VfL: Hannelore Brandt, Gunnar Lüdemann, Axel Steffen, Sabine Havemann, Egbert Haneke (von links) mit dem neuen Ehrenvorsitzenden Dieter Höper (Dritter von rechts) und dem frisch ernannten Ehrenmitglied Dieter Rosemeyer (Dritter von links).
 ©

Sittensen – Die coronabedingt verschobene Mitgliederversammlung des VfL Sittensen ist jetzt nachgeholt worden. Etwa 80 Vereinsmitglieder waren dazu im Freien auf der Waldbühne im Sittenser Königshof zusammengekommen. Im Vorstand standen Wahlen an. Für weitere drei Jahre wurden Schriftwartin Hannelore Brandt und Sozialwart Jörg Neugebauer einstimmig bestätigt.

Sportwart Dieter Rosemeyer stellte sich nicht erneut zur Wahl. An seine Stelle rückt Axel Steffen, der bisher als Beisitzer im Vorstand vertreten war. Katrin Krumm ist neue Beisitzerin und wird sich um Netzwerke für Seniorinnen und Senioren kümmern. Karen Miesner wurde aus der Finanzbuchhaltung verabschiedet. Darüber hinaus wurden zehn neue Kassenprüfer gewählt. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften für die Jahre 2020 und 2021 wurden ebenfalls durchgeführt. Stolze 75 Jahre hält Ursel Toedter dem Verein die Treue, 70 Jahre sind Ursula Brunkhorst, Lisa Kaiser und Egon Coellen Mitglied, 65 Jahre Dietrich Wesche, Helga Cordes, Walter Duden, Maria Fritz, Luise Klindworth, Ernst Krischtschun, Dieter Lange, Marie-Luise Wilkens, 60 Jahre Gertrud Feske, Renate Fricke, Hans-Wilhelm Petersen, Diedrich Rathjen, Gisela Rathjen, Heiner Sievers, Wilfried Fricke, Christa Fricke und Günter Holst.

50 Jahre dabei sind Elke Brunkhorst, Edeltraut Eberhardt, Marianne Eickhoff, Manfred Jäger, Waltraut Klindworth, Käthe Peuser, Else Schmidt, Michael Ziesing, Anke Baumgart, Inge Burfeind, Frauke Cordes, Inge Evers, Dieter Höper, Hannelore Intelmann, Jürgen Klindworth, Ilse Lange, Marlies Lehmann, Ute Marquardt, Erika Schultz und Annette Wenzel, 25 Jahre Annalena Frick, Carlotta Gallo, Annika Haller, Anke Heins, Christian Kaddatz, Paul Krüger, Michaela Kruse, Erna Mühlich, Carsten Nack, Mareike Rathjen, Jörg Ringe, Mario Schucher, Ingrid Stahmer, Christiane Stemmann-Augustin, Giesela Wilkens, Thomas Burfeind, Dirk Detjen, Stefan Groenboldt, Nicola Haller, Julia Haller, Marc Hauschild, Jörg Hoyer, Carmen Meyer, Volker Nebelsiek, Ralf Nikoleit, Petra Pils, Malte Stemmann, Louisa-Celine Thiel, Liane Toedter und Martina Wichern. Große Anerkennung gab es für die Sparte der Tänzer. Sarah Fröhlich, Sebastian Damp und Andrea Osterloh verbuchten 2019 als Weltmeister und Vizeweltmeister im Country- und Westerntanz sowie im Line Dance tolle Erfolge.

Dieter Höper und Dieter Rosemeyer wurden für ihre langjährige Vereinsarbeit geehrt. Höper, der als erster Vorsitzender 13 Jahre die Geschicke des VfL lenkte, wurde Ehrenvorsitzender, Rosemeyer, 22 Jahre Sportwart im Vorstand und viele Jahre im Handballvorstand, Ehrenmitglied.

Vorsitzender Egbert Haneke stellte gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Havemann den Jahresrückblick von zwei Jahren vor. Themen wie der Ideen-Wettbewerb Sportpark mit Studierenden der Uni Osnabrück, der Schwimmkurs der Muslima, die Umstellung aller Kurse und Konzepte auf die neue Corona-Situation und die Benennung von Corona-Beauftragten kamen dabei zur Sprache.

Der Vorstand hat den Leitgedanken des Drei-Säulen-Modells, bestehend aus sportlich-sozialen-gesellschaftlichen Aufgaben, Ökonomie und Ökologie als Zielrichtung festgelegt und nochmals darauf hingewiesen, wie wichtig dieses ausgeglichene Verhältnis für den Sportverein in diesen Zeiten ist. Die Mitgliederzahl blieb mit 2.300 trotz Corona konstant.

Ausführlich kamen der Sportplatzbau in Sittensen, der unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies begonnen hat und so gut wie abgeschlossen ist, sowie das Forschungsprojekt mit der DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) und den Partnerschaften aus der Industrie zur Vorstellung.

Die Digitalisierung im Verein macht Fortschritte, eine neue Software wurde eingesetzt, die in Kombination mit einer modernen Homepage und App die Mitgliederverwaltung und alle weiteren Aufgaben erleichtern soll. Dabei werden Förderungen in Anspruch genommen. Senioren und Seniorinnen sollen mit Workshops an den digitalen Vereinsprozessen teilhaben können, eine Elternseite ist im Aufbau.

Die neue Homepage wird begleitet durch die neue Pressestelle des Vereins, die gemeinsam mit den Pressewarten der Sparten alle Aktivitäten rund um den VfL vorstellen sollen. mey

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser