Straße Im Lohfeld wird ausgebaut

Genug Bauland für die Dorfbewohner

Bürgermeister Bernd Petersen freut sich, dass der Straßenausbau in Angriff genommen werden kann. Foto: Heidrun Meyer
 ©

Kalbe (mey). In Sachen Baulandentwicklung ist die Gemeinde Kalbe gut aufgestellt. Zwar gibt es im Baugebiet Im Lohfeld keine freien Grundstücke mehr, dafür ist es Bürgermeister Bernd Petersen dank Verhandlungen gelungen, dass die Gemeinde ein angrenzendes, 12.000 Quadratmeter großes Areal von der Klosterkammer Niedersachsen erwerben konnte. Bei Bedarf kann es zu Baugrundstücken erschlossen werden.

Weitere freie Flächen stehen im Rahmen der Eigenentwicklung der Gemeinde im Baugebiet Gassenbarg Kalber Bürgern für den Bau eines Eigenheimes zur Verfügung. Dort gibt es insgesamt 16 Grundstücke, die Hälfte ist verkauft. Petersen freut sich vor allem, dass die freien Baugrundstücke innerhalb des Ortes liegen und nicht im Außenbereich. Das schafft sowohl ein harmonisch angelegtes Ortsbild als auch für die Häuslebauer eine angenehme Wohnqualität.

Nachdem die Grundstücke im Lohfeld bebaut sind, steht Petersen zufolge der Ausbau der Straße Im Lohfeld an. Die Aufträge sind bereits vergeben. „Wir können nach Auskunft der Baufirma kurzfristig starten, sobald es die Witterung zulässt, spätestens aber im Mai“, erläutert Petersen. Zwei Monate etwa werden die Arbeiten andauern. Im Zuge dessen soll in dem Baugebiet auch der vorgesehene, kleine Spielplatz mit angelegt werden.

Mit 160.000 Euro ist der Straßenausbau im Haushalt veranschlagt.

18.07.2018

Abschluss Fintauschule

18.07.2018

Vernissage Meyerhof

18.07.2018

Französische Gäste in Rotenburg

12.07.2018

Schützenfest Ahausen