Sittenser Chor „Via Nova“ besucht Partnerchor in Zöllnitz

27-jährige Freundschaft

Die Abordnung des Sittenser Chores verbrachte ein erlebnisreiches Wochenende beim Partnerchor in Zöllnitz.
 ©

Sittensen (r/mey). Der Chor Via Nova Sittensen hat wieder einmal seinen Partnerchor, den Männerchor Zöllnitz bei Jena, besucht. Eine Abordnung des Vereins machte sich mit dem eigenen Vereinsmobil, das von mehreren Zevener Geschäftsleuten gesponsert wird, auf den Weg.

In Zöllnitz haben die Gastgeber und Gäste am Ankunftsabend am Chorhaus nach allgemeiner Begrüßung und Wiedersehensfreude nach zwei Jahren kräftig gefeiert und gesungen. Am nächsten Vormittag machten sich die elf Sänger plus Chorleiter René Clair auf zu einem Ausflug nach Erfurt, kundig geführt von den Zöllnitzerinnen Renate Flemming und Antje Intek.

In der Stadt fand gerade das Krämerbrückenfest statt, sodass allgemeiner Trubel herrschte. Die Gruppe bestaunte die schöne, alte Stadt und mehrere beeindruckende Kirchen, in der Predigerkirche durften sie sogar ein paar Lieder singen.

Am Abend war beim Stiftungsfest im Chorhaus des Männerchores Zöllnitz noch ein weiterer Chor aus Jena zu Gast. Und so haben sie erst gesungen und später am Abend in fröhlicher Runde gefeiert.

Am folgenden Morgen schlossen sie das Wochenende mit einem Gottesdienst mit Vorträgen des Zöllnitzer Männerchores und anschließendem Frühschoppen ab. Die Chöre und der örtliche Kindergarten brachten mehrere Lieder zu Gehör, bevor die Sittenser den Heimweg antraten.

Zuvor machten die Chorleiter Clair und Lutz Dechandt bereits Pläne für weitere Treffen. Man war sich einig, dass eine bereits 27 Jahre andauernde Chorfreundschaft unbedingt gepflegt werden muss.

12.07.2018

Schützenfest Ahausen

10.07.2018

Tarmstedt - die Ausstellung

10.07.2018

Schützenfest Sothel

06.07.2018

Schatzsuche in der Mühle