Osteland-Radtour: 36 Teilnehmer unterwegs

Ziel ist das Quellgebiet

01.09.2016
36 Teilnehmer bewältigten bei der Osteland-Radtour eine Strecke von 40 Kilometern bei bestem Wetter.
36 Teilnehmer bewältigten bei der Osteland-Radtour eine Strecke von 40 Kilometern bei bestem Wetter.
 ©

Sittensen (r/mey). Unter dem Motto „Lust auf Osteland“ machten sich jüngst 36 Radler auf den Weg ins Quellgebiet der Oste. Vom Moorbahnhof Burgsittensen ging es mit Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann über Avensermoor, Wistedt nach Schillingsbostel.

Dort wurde die Gruppe von Günter Dittmer begrüßt, der von der Überlieferung erzählte, die Oste entspränge in einen Pferdestall. Das sei richtig, aber der Stall stehe nicht mehr, die Wiesen ringsherum seien dräniert. „Außerdem ist es nicht nur eine Quelle, sondern ein recht großes Gebiet mit mehreren Quellen, die das Wasser für die Oste an die Oberfläche bringen. Kleine Teiche und Gräben sammeln das Wasser, bis endlich ein kleiner Fluss zu erkennen ist – unsere Oste. Das Quellgebiet ist ein Schutzgebiet mit vielen seltenen Tieren und Pflanzen“, wusste Dittmer zu berichten.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Otter, Herbert Busch, begrüßte die Gruppe. Er freute sich, nach fünf Jahren wieder einmal eine Radgruppe aus Sittensen treffen zu dürfen. Dass seine Gemeinde stark nach Hamburg orientiert ist, wurde bei seinen Erklärungen zur Gemeinde sehr deutlich. Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Brötchen ging es für die Radler weiter über Dreihausen, Königsmoor nach Stemmen. Bei der letzten Etappe durch den Burgsittenser Wald waren fast alle wieder auf heimischem Terrain. Nach gut vier Stunden und fast 40 Kilometern Strecke bei herrlichem Sommerwetter endete die Tour.

-0.342482089996 sec