Meikel Wimmer regiert den Schützenverein Sittensen

Mit einem Schuss zum König

Ein komplett besetztes Königshaus steht dem Sittenser Schützenverein vor. Fotos: Heidrun Meyer
 ©

Sittensen (mey). Mit Meikel Wimmer hat der Schützenverein der Börde Sittensen einen neuen König. „Ein Schuss hat ausgereicht, um König zu werden. Da war er schon ein wenig überrascht“, ließ Präsident Fred Wernerowski bei der Proklamation im Schützenpark wissen. Er freute sich, „ein volles Königshaus präsentieren zu dürfen.“ Der neue Regent war so überrascht, dass ihm nahezu die Worte fehlten.

Als Ritter stehen ihm Holger Fischer und Niclas Wichern zur Seite. Silke Reese regiert die Damen, ihre Begleiterinnen sind Petra Schröder und Carola Dohrmann. Den Titel des Jungschützenkönigs erzielte Arne Dohrmann, seine Ritter sind Emma Dohrmann und Antonia Henkis. Zum Hofstaat gehören auch die Kindermajestäten. Elias Aschmann ist neuer König, Kianu Kümmer und Yousef Akunsa sind seine Ritter. Kinderkönigin darf sich Tjara Rohde nennen, begleitet wird sie von Jasmin Bammann und Nasanin Akunsa.

Spielmannszugkönigin ist Doris Miesner, ihre Ritter heißen Henning Bammann und Vivian Fischer, König der Könige ist Marco Bostelmann. Die Königswürden des Fanfarenzugs trägt Marco Gretzinger, die Rittertitel errangen Mario Quack und Christina Gretzinger, König der Könige ist Jörg Burfeind.

Grandmonarchin ist Ilse Bruns, Bestmann und König der Könige Volker Henkis, zweiter Bestmann Fred Wernerowski. Die Würde der Ordensritter errangen Guido Aschmann, Bernd Dohrmann, Hermann Michaelis, Dennis Wimmer, Meikel Wimmer, Johann Kaiser. Sowohl den Ritter-Pokal als auch den Filigranorden König holte sich Meikel Wimmer, den Preis des Ehrenpräsidenten Horst Kleibauer, die Wildscheibe Damen/Herren/Jugend Steffen Keller, den Orden der Begleiterinnen Ilse Bruns, den Filigranorden Königin Annemarie Jakobsen, den Orden für Jungschützen Antonia Henkis und den Orden für Kinder Jasmin Bammann.

Pokale wurden ebenfalls vergeben. Damen-Nagel: Boitzen, Rüspel, Nartum, Damen-Sandsack: Helvesiek, Hatzte-Ehestorf, Rüspel. Herren-Nagel: Zeven, Seedorf, Anderlingen, Herren-Sandsack: Wilstedt, Hatzte-Ehestorf, Ostereistedt.

Erstmals fand Samstag der Zapfenstreich im Schützenpark bereits um 20 Uhr statt, danach schloss sich eine Biergartenfete mit Musik vom Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen an. Die Verantwortlichen hatten eigens einen kleinen „Garten“ mit Zaun, Überdachung und typischem Mobiliar errichtet. Allerdings wollte das Wetter nicht so recht passen. „Die Stimmung war aber trotzdem gut“, teilte Bernd Dohrmann mit. Die Proklamation wurde von üblicherweise 18 auf 17 Uhr vorverlegt. „Daher fehlt mir eine Stunde Amtszeit und ich hatte nur ein knappes Jahr“, befand der letztjährige Schützenkönig Volker Henkis mit einem Augenzwinkern, als er sich von seinen Königsinsignien trennen musste.

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten