Kita Wiesenwichtel nimmt mehrere Zuwendungen in Empfang

„Team hat Großes geleistet“

Elternvertreterin Katrin Herzig (links) hatte die Spendenaktion für den Sprungkasten initiiert und an Leiter Jan Volkhard und Stellvertreterin Birthe Meyer übergeben. Fotos: Heidrun Meyer
 ©

Tiste. Eitel Freude herrscht in der Kindertagesstätte „Wiesenwichtel“ in Tiste. Denn: Ab sofort erweitert ein nagelneuer Sprungkasten das sportliche Angebot im Bewegungsraum der Einrichtung. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch eine Spendenaktion unter Tister Firmen, die von Katrin Herzig, Elternvertreterin der Kita, initiiert wurde.

„Da es wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr keine Einweihungsfeier geben konnte, die Eltern aber auch gerne etwas zum Einzug schenken wollten, habe ich mir eine Wunschliste geben lassen. Ganz oben stand der Sprungkasten“, berichtet Herzig. Die Kosten, mehr als 1.000 Euro, ließen sich jedoch nicht über die Elternschaft finanzieren. Kurzerhand fragte sie bei örtlichen Gewebetreibenden nach. „Innerhalb von einer Woche hatte ich die Zusagen zusammen. Die Bereitschaft zu spenden war wirklich toll“, freut sich Elternvertreterin. Auch Kita-Leiter Jan Volkhard ist begeistert: „Wir sind sehr positiv überrascht über die spontane Beteiligung an der Spendenaktion, vor allem im Hinblick auf diese schwierige Zeit, in der wir uns befinden. Wir haben zwar einen gut ausgestatteten Bewegungsraum, aber der Sprungkasten bietet noch mehr Möglichkeiten zum Aufbau großer Bewegungslandschaften. Außerdem lassen sich an dem Kasten noch weitere Geräte wie Balancierbalken oder eine Rutsche anhängen.“

Gerade in der Pandemiezeit sei ein vielschichtiges Bewegungsangebot wichtig. Volkhard und seine Stellvertreterin, Birthe Meyer, bedankten sich bei Herzig mit einem Blumenstrauß für ihr „tolles Engagement.“ Die hatte noch ein weiteres Geschenk in petto. Als Mitglied des Gemeinderates übergab sie im Namen der Gemeinde Tiste noch eine Zuwendung über 500 Euro, die ebenfalls als Einzugsgeschenk gilt. Das Geld wurde in gleicher Höhe an die fünf Gruppen der Kindertagesstätte verteilt, die sich davon einen Anschaffungswunsch erfüllen durften. Das Präsent der Elternschaft ist nun auch angekommen: eine massive Eichenholzbank mit eingeschnitztem Namen der Kindertagesstätte, ein Laufrad und eine große Naschkiste für das gesamte Wiesenwichtelteam. „Wir möchten damit auch das Engagement der Mitarbeiter würdigen, die vor allem im letzten Jahr angesichts vieler Unwägbarkeiten wirklich Großes geleistet haben. Sie mussten nicht nur den Einzug in eine neue Einrichtung im Zuge einer Pandemie bewältigen, sondern auch einen großen Wasserschaden, der einen Umzug in andere Räumlichkeiten mit einer Notbetreuung und anschließend den Wiedereinzug in die Kita nach sich zog“, gibt Herzig zu verstehen. Die Begeisterung bei allen „Wiesenwichteln“ über die vielen Präsente war denn auch riesengroß. „Die Bank ist eine tolle Idee für ein Einweihungsgeschenk. Wir werden sicher einen passenden Platz auf unserem schönen Außengelände finden. Tausend Dank an die Eltern für ihren Einsatz“, sagt Volkhard im Namen des Teams.

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln