Kindergarten „Bunte Wiese“: Simon Martens ist neuer Leiter

Sozialarbeit echtes Anliegen

Simon Martens hat seinen Job als neuer Leiter des Kindergartens "Bunte Wiese" angetreten. Foto: Heidrun Meyer
 ©

Klein Meckelsen (mey). Simon Martens hat seine Berufung gefunden. Seit dem 15. August ist er neuer Leiter des Kindergartens „Bunte Wiese“ in Klein Meckelsen und fühlt sich direkt angekommen. „Ich mag die persönliche Atmosphäre hier. Ich komme vom Land und deshalb gefällt es mir auf dem Dorf sehr gut. Von den Mitarbeitern und Eltern bin ich herzlich aufgenommen worden“, freut sich der 31-Jährige, der mit seiner Familie in Sittensen lebt.

Schon früh ist ihm bewusst geworden, dass er im sozialen Bereich arbeiten möchte. „Ich komme aus einer reinen Handwerkerfamilie und habe auf dem Bau mitgearbeitet. Aber schnell war mir klar, dass mein Herz woanders schlägt, und Pädagogik das ist, wo ich hinmöchte“, erzählt Martens.

Insofern hat er zunächst seine Erzieherausbildung absolviert und danach berufsbegleitend soziale Arbeit studiert – mit erfolgreichem Bachelor-Abschluss. Der 31-Jährige war sowohl in der stationären Jugendhilfe als auch in Kindertagesstätten tätig, zuletzt bei der Helga-Leinung-Schule in Selsingen. Im Klein Meckelser Kindergarten fühlt er sich „richtig wohl“ und freut sich über das gute, örtliche Netzwerk. Das ist ihm ohnehin sehr wichtig. „Die Sozialarbeit ist mir ein echtes Anliegen. Mit Grundschule, Sportverein, Feuerwehr und Gemeinde funktioniert das Netzwerk richtig gut. Es besteht der kollektive Wunsch, die Lebenswelt der Kinder mit gemeinsamen Veranstaltungen zu erweitern.“ Die Zusammenarbeit mit der Grundschule möchte er noch weiter ausbauen.

Auf die Frage, ob es für ihn eine besondere Herausforderung oder Priorität in seiner neuen Arbeit gibt, muss er nicht lange überlegen. „Das ist derzeit sicher die personelle Situation, denn es gilt, die ausgeschriebene Stelle für einen Erzieher oder einen Sozialassistenten zu besetzen“, sagt Martens. Drei Mitarbeiterinnen, zwei Vollzeit- und eine Teilzeitkraft, gehören aktuell zum Team und knapp 50 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren in zwei altersgemischten Gruppen besuchen die Einrichtung. Es gibt einen Frühdienst von 7 bis 8 Uhr und die Kinder können flexibel bis 15 Uhr betreut werden. Das Mittagessen kann gegen Gebühr dazu gebucht werden. Träger der Einrichtung ist die Gemeinde Klein Meckelsen. „Wir freuen uns immer, wenn wir mit Spenden, auch was gebrauchtes Spielzeug angeht, bedacht werden“, merkt der Kindergartenleiter an.

Seine Freizeit verbringt Martens am liebsten mit seiner Familie. „Es gibt an unserem Haus, in das wir im November vergangenen Jahres eingezogen sind und auf unserem Grundstück noch viel zu tun. Am schönsten ist es, wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme und unsere einjährige Tochter mir freudestrahlend entgegengelaufen kommt“, verrät er. Seiner beruflichen Zukunft blickt er gleichermaßen gespannt wie voller Freude entgegen.

14.11.2018

Pokalturnier Westervesede

14.11.2018

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

13.11.2018

Martinsfest in Oyten

10.11.2018

Samson und St. Georg