Bürgermeister Petersen kritisiert Fällung einer Eiche

„Nicht informiert worden“

In einer kurzfristig angesetzten Maßnahme wurde von der Gemeinde Tiste auf Kalber Gebiet eine Eiche für die Herstellung einer Erschließungsstraße für das neue Baugebiet gefällt.
 ©Rotenburger Rundschau

Kalbe (mey). Die ersten Arbeiten zur Erschließung des neuen Baugebietes „Dorffeld III“ in Tiste haben begonnen. Wie bereits berichtet, hat sich im Bereich der Erschließungsstraße auf dem Gebiet der Gemeinde Kalbe eine große Eiche befunden, die den Baustellenfahrzeugen im Weg war.

Um eine reibungslose Zufahrt zu ermöglichen, hat die Gemeinde Tiste die stattliche Eiche Ende Februar in einer kurzfristig angesetzten Maßnahme beseitigen lassen, auch vor dem Hintergrund, dass vom 1. März bis zum 30. September keine Baumfällungen mehr durchgeführt werden dürfen.

Der Bürgermeister der Gemeinde Kalbe, Bernd Petersen, war darüber nicht persönlich informiert – sehr zu seinem Missfallen. Stefan Behrens, Bürgermeister der Gemeinde Tiste, war wiederum davon ausgegangen, dass das Planungsbüro die Information weitergibt. Kaum war die Säge angesetzt, gingen Petersen zufolge bereits die ersten Anrufe aufgeregter Bürger bei ihm ein. „Ein Telefonat bei mir hätte gereicht. Aber einfach einen über 100 Jahre alten Baum zu fällen und das Holz abzutransportieren, gehört sich nicht. Zumal es ja durchaus eine Alternative gegeben hätte. Es wäre möglich gewesen, eine Verschwenkung herzustellen, was natürlich mit einem Zeitverzug einhergegangen wäre. Und der war wohl auch der Hauptgrund für diese voreilige Aktion“, mutmaßt Petersen, der noch darauf hinweist, dass durch einen Verschwenk die Fällung von Bäumen hätte vermieden werden können. „Ich hätte mir einen persönlichen Austausch vor Durchführung der Maßnahme gewünscht. Ich stand schon dumm da, als mich Bürger anriefen und ich gestehen musste, dass ich von nichts wusste. Sie haben auch zu Recht kritisiert, dass die Tister Gemeinde nicht einfach machen kann, was sie will. Nun ist es, wie es ist, aber in Zukunft hoffe ich auf einen funktionierenden Informationsfluss und eine bessere Kommunikation untereinander“, so Petersen.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser