Börde-Fahrrad-Rallye der Landjugend voller Erfolg

Kalbe gewinnt

An den einzelnen Stationen sorgten unter anderem lustige Spielaufgaben für viel Spaß.
 ©

Sittensen – Mit einer Neuauflage der Börde-Fahrrad-Rallye wollte die Landjugend der Börde Sittensen „ein Stückchen Normalität“ in Zeiten der gelockerten Corona-Beschränkungen bieten. Das ist gelungen. Denn: Sechzehn Gruppen mit rund zehn Personen gingen an den Start – „im Corona konformen Rahmen“, wie Landjugendvorsitzender Nico Burfeind betont.

Die Tour begann im jeweiligen Wohnort der Teilnehmenden und endete dort auch wieder. Zeitversetzt machten sich die jungen Leute auf den Weg, der auf rund 32 Kilometern quer durch die meisten Gemeinden der Börde Sittensen führte. Unterwegs galt es, unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Dabei ging es um Schätzfragen, Geschicklichkeitsspiele, bei denen auch mal das Element Wasser zum Einsatz kam oder Wissensfragen.

Unter anderem waren die Gruppen aufgefordert, die Sieger-Bördewagen des Sittenser Erntewagenumzuges aus den Jahren 2009 bis 2019 sowohl thematisch als auch dem jeweiligen Ort zuzuordnen. Abends fand die Siegerehrung statt - in Anbetracht der Corona-Lage als Facebook-Live-Schaltung. „Das war ein Riesenerfolg, wir haben über 100 Zuschauer gehabt, auch im Nachhinein haben wir etliche Zugriffe verzeichnet“, freut sich Burfeind. Überhaupt gab’s aus der Teilnehmerrunde nach seinen Worten nur positives Feedback zur Rallye, sodass sie im kommenden Jahr auf jeden Fall fortgesetzt werden soll. „Wir hoffen, dass wir dann auch wieder mehr Teilnehmer zulassen können“, so der Landjugendvorsitzende. Gewonnen hat die Dorfjugend Kalbe vor der Dorfjugend Klein Meckelsen und den Ostebogen-Radlern aus Groß Meckelsen. Sie wurden mit einem Pokal belohnt, darüber hinaus gab’s für die ersten fünf Platzierten jeweils einen Gutschein. mey

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser