Bauernmoor: Moorbahnverein startet Kranichfahrten

Einzigartiges Erlebnis

Die Kranichzüge im Bauernmoor stellen jedes Mal ein beeindruckendes Naturschauspiel dar.
 ©

Burgsittensen (r/mey). Der Moorbahnverein Burgsittensen veranstaltet wieder seine Kranichfahrten ins Tister Bauernmoor. Die Besucher fahren während der Vogelzüge mit der Moorbahn zu den beiden Beobachtungstürmen.

Zurzeit sind nach Mitteilung des Vereins bereits rund 1.000 Kraniche als Vorboten des großen Kranichzuges im Bauernmoor. Im hohen Norden haben die Kranicheltern ihre Eier ausgebrütet und die Jungen großgezogen. Die Kleinen haben das Fliegen gelernt und machen sich demnächst auf die Reise in den warmen Süden.

Die Kraniche halten sich tagsüber auf den umliegenden Feldern, Wiesen und Weiden zum Fressen auf und fliegen nach Sonnenuntergang in der Dämmerungsphase zurück ins Moor. „Ihr Trompeten geht unter die Haut, wenn der Vogelschwarm vor der Landung noch eine Ehrenrunde dreht“, teilt der Verein mit. Im seichten Moorwasser schlafen sie stehend und sind dadurch vor Raubwild geschützt. „Die rund zwei Stunden dauernden Kranichfahrten stellen jedes Mal ein besonders Erlebnis für die ganze Familie dar – und zwar unmittelbar vor der eigenen Haustür“, so die Mitglieder weiter. Die täglichen Abfahrtzeiten sind: 1. bis 7. Oktober: 17.30 Uhr; 8. bis 14. Oktober: 17.15 Uhr; 15. bis 21. Oktober: 17 Uhr, 22. bis 27. Oktober: 16.45 Uhr, 28. Oktober bis 4. November: 15.30 Uhr, 5. bis 11. November: 15.15 Uhr. Einzelpersonen müssen sich nicht anmelden, Gruppen ab zehn Personen werden gebeten, sich bei Heidrun und Hans-Werner Düver, unter Telefon 04282/911509 und per E-Mail an moorbahn.burgsittensen@gmail.com anzumelden. Das Moorbahn-Café hat zwei Stunden vor Abfahrt des Zuges geöffnet. Heißgetränke, Kuchen und Snacks stehen bereit. Gruppen sollten sich vorher anmelden.

- Anzeige -

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung und -bindung: So funktioniert zukunftsfähiges Recruiting

16.10.2018

Erntefest Jeersdorf

16.10.2018

Erntefest Wohlsdorf

16.10.2018

Erntefest Helvesiek