Wie ein Pajero gesunde Ernährung und ein Abenteuer verbindet - Von Alina Lyuleeva-Husemann

Piraten auf großer Fahrt

Patrick Siegmund und mit Sohn und Teamkollegen Laurenz auf der Zugspitze: "Es gibt in Deutschland viele wunderbare Ecken", sagt er.
 ©

Scheeßel. Keine Autobahn, kein Navi, kein GPS: Wer kann es sich heutzutage noch vorstellen, unter solchen Bedingungen durch ganz Deutschland zu fahren? Patrick Siegmund und sein fünfjähriger Sohn Laurenz schon. Unter dem Teamnamen „Pajero Pirates“, der auf der Vorlieben von Laurenz für Piraten und von Patrick für seinen Mitsubishi Pajero basiert, stellt sich das Familienteam aus Scheeßel im Rahmen der „The Deutschland Rally 2020“ neuen Herausforderungen, und das für einen guten Zweck.

Seit mehr als einer Woche sind sie zur Zeit unterwegs – und die Reise ist lang: in neun Tagen durch ganz Deutschland. Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Erzgebirge und Bayern haben sie an Tag fünf bereits hinter sich. An Tag sechs geht es zur Zugspitze, bestimmte Pässe in den Alpen gehören ebenfalls zu der im Vorfeld durch eine Rallyeleitung festgelegten Route. Vater und Sohn übernachten in dem Zelt, das auf dem Dach des 33 Jahre alten Pajero „mitfährt“. Der Übernachtungsort ist somit sehr flexibel. „Ich könnte vom Zelt fast schon direkt in den Schliersee springen“, berichtet Siegmund.

Erfahrung bringt er durchaus mit, denn 2018 hatte er mit seinem Co-Piloten Rouven Stieghahn, der ihn in diesem Jahr als sogenannter Back-up Koordinator unterstützt, an der Rallye „Baltic Sea Circle“ teilgenommen. Diese Rallye hatte einiges an Durchhaltevermögen, Aufregung und Geschick gefordert. Es ging nicht nur darum, Herausforderungen zu meistern, neues Land zu entdecken und nicht liegen zu bleiben, sondern darüber hinaus Geld für ein Charity-Projekt in der Region zu sammeln – wie jetzt auch wieder.

„Bei unserer Projektauswahl haben wir nach keinem ,Klassiker‘, sondern nach etwas Anderem gesucht“, betont Siegmund. Der Scheeßeler und seine Frau unterstützen seit Jahren unterschiedliche Projekte aus dem Umkreis. Auch die Rallye quer durch Deutschland schließt eine Spendenaktion als Voraussetzung für die Teilnahme ein. Mindestens 300 Euro müssen die „Pajero Pirates“ sammeln, um die Rallye erfolgreich abzuschließen. Bei der Auswahl des Projekts sucht die Familie Siegmund immer nach einem Steckenpferd. In diesem Jahr ist es das Projekt „Systemische Ernährungsbildung für Kinder, Jugendliche und Familien“ der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe in Rotenburg (KiJuROW). Siegmund will etwas bewegen, und „bei diesem Projekt würde sofort was passieren, das Geld kommt direkt und schnell den Kindern zugute. Ich möchte die Arbeit der KiJuROW unterstützen. Die versuchen, den Kindern ein Essensgefühl beizubringen, das über Chicken Nuggets hinausgeht“, so der Scheeßeler. Unterstützung erhält das Team bereits vom MVZ am Meyerhof und dem Autohaus Brunkhorst. „Grenzen nach oben gibt es nicht“, so Siegmund mit einem Augenzwinkern.

Am morgigen Sonntag werden er und Sohn Laurenz voraussichtlich das Ziel der Rallye erreichen, bis dahin lagen einige Aufgaben im Rahmen der Rallye auf dem Weg. Abbrechen ist dabei allerdings kaum ein Thema: „Wenn mein Sohn es sich wünscht, sonst nicht“, sagt Siegmund. Die Ziele der Reise sind auch dieses Jahr: kein Liegenbleiben, Herausforderungen schaffen und heil wiederkommen. Doch diesmal steht alles besonders unter dem Motto „Papa-und-Sohn-Tour“, und Siegmund ist es wichtig, „dem Kind etwas mitzugeben“. Insgesamt sind um die 150 Teams dieses Jahr dabei. Zwei weitere Teams der Region aus Schneverdingen und Jeersdorf sind für einen guten Zweck ebenfalls quer durch Deutschland unterwegs. Aufgrund von Corona wurde die Rallye-Route von den Balkan-Staaten nach Deutschland verlegt. „Aber auch Deutschland hat viele wunderbare Ecken, die absolut empfehlenswert sind“, betont Siegmund. „Da gibt es noch viel zu entdecken.“

Wer das Projekt unterstützen will, kann noch spenden – direkt auf das Konto der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe e.V. bei der Volksbank eG Wümme-Wieste, IBAN DE55 2916 5681 0100 5774 00 unter dem Stichwort „Rallye 2020“.

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden