Westerescher blicken auf 2018

Die Zukunft gestalten

Der erste Vorsitzende Marcel Klatt (von links) mit Heiko Tietjen, Niko Meyer und Schützenkönig Heiko Wahlers
 ©

Westeresch (r/acb). Für die Schützen in Westeresch endete 2018 ein königsloses Jahr mit der Ernennung des neuen Königs Heiko Wahlers. Auf diese und weitere Ereignisse blickten die Mitglieder und ihr Vorsitzender Marcel Klatt während der Jahreshauptversammlung zurück.

Dabei verhehlte Klatt auch nicht, dass die Teilnahme bei Veranstaltungen größer sein könnte. So hatten die Schützen des Ortes unter anderem mit nur drei Personen am Schützenfest in Scheeßel teilgenommen. Seinen Dank richtete er daher insbesondere an alle Helfer des Osterfeuers, das die Grünröcke gemeinsam mit der Landjugend durchgeführt haben, denn auch dort „war die Beteiligung nicht rege“, so Klatt.

Im April begann nach einer Winterpause die KK-Saison wieder, Anfang Mai folgte direkt das Schützenfest. Ein Highlight war auch das Kirchspielschützenfest, dessen Ausrichter die Westerescher im vergangenen Jahr gewesen waren. 197 Schützen und Spielleute waren zu Gast. „Das sonnige Wetter scheint uns beflügelt zu haben, wir holten einige Titel nach Westeresch“, teilte Klatt in seinem Jahresbericht mit. So ist unter anderem Jörg Behrens zum Kirchspielkönig ernannt worden.

Ein wichtiges Treffen sprach Klatt ebenfalls an: Die Vereinsvorstände im Kreisschützenverband Rotenburg hatten in Kirchwalsede erörtert, wie die Kreisschützenfeste nach 2019 gestaltet werden können. „Damit diese attraktiver werden – oder ob sie überhaupt noch durchgeführt werden können, wenn keine Vereinsbewerber vorliegen“, machte Klatt deutlich.

Autor

Jens Loës Jens Loës
 04261 / 72 -431
 jens.loes@rotenburger-rundschau.de

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel