Versammlung des Sportvereins

Drei Mal in Folge

Die geehrten Mitglieder Wilfried Henning (von links), Rainer Windler, Vorsitzender Kurt Wahlers, Michael Lieske, Hermann Hilken und Herbert Henning
 ©

Hetzwege (r/acb). Im vergangenen Sportjahr hatte der Niedersächsische Turnerbund dem SV Germania Hetzwege/Abbendorf zum dritten Mal in Folge die Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ und „Sport pro Gesundheit.DOSB“ verliehen. Daran erinnerte der erste Vorsitzende Kurt Wahlers während der Jahreshauptversammlung. „Dies haben wir unserer Sportkameradin Inge Willenbrock zu verdanken, die sich durch Weiterbildungsmaßnahmen qualifiziert hat“, erklärte er.

In seinem Rückblick sprach Wahlers auch den Einbau einer Küchenzeile im Sporthaus an. „Die Baumaßnahme wurde größtenteils aus Zuschüssen des Ortsrates, der Gemeinde und der Sparkassenstiftung finanziert. Dafür und auch bei den Helfern, die mit Eigenleistung zur Fertigstellung beigetragen haben, bedanken wir uns“, so Wahlers.

Beim traditionellem Wanderpokalturnier landete der TuS Westerholz auf Platz eins. „Der Zuschauerzuspruch war zufriedenstellend“, kommentierte Wahlers. Für die Kleinsten gab es im Oktober zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Hetzwege einen Laternenumzug. „Die Veranstaltung hatte sehr guten Zuspruch“, zeigte sich Wahlers zufrieden. Weniger glücklich ist er über die Teilnahme am Spieleabend. „Der Besuch war mit 22 Teilnehmern enttäuschend. Wir sollten uns über die weitere Durchführung einmal Gedanken machen“, teilte er mit. Ebenso wenig berauschend sei die Beteiligung an der Vereinskohltour gewesen. „Das Wetter war aber auch extrem schlecht“, gab der Vorsitzende zu. Nachfolger für den ausgeschiedenen Kassenprüfer Stefan Kreft wurde Jan-Christoph Galts. Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Annegret Tietjen, Nils Pietrek, Michael Lieske und Hans-Heinrich Behrens die silberne Ehrennadel. Rainer Windler, Hermann Hilken und Rolf Bellmann bekamen für 50-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde, ebenso Wilfried und Herbert Henning für 60-jährige Mitgliedschaft. Die Mitgliederzahl ist mit 330 gegenüber dem Vorjahr gesunken. Die Fußballabteilung ist mit 185 aktiven und passiven Akteuren nach wie vor die größte Abteilung. Nachdem Ali Galts im Sommer seinen Rücktritt als Platzwart angekündigt hatte, konnte der Verein Christian Berger zur neuen Saison als Nachfolger gewinnen. Im Kalender stehen in den kommenden Monaten unter anderem das Wanderpokalturnier vom 19. Juli bis zum 2. August sowie der Laternenumzug im Oktober.

Autor

Jens Loës Jens Loës
 04261 / 72 -431
 jens.loes@rotenburger-rundschau.de

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel