Schützenverein freut sich über Spende

Neue Königsketten

Vereint in der Freude über die neue Schützenkette (von links): Stefan Oster, Bianca Witt, Patrick Handtke und Christian Hönig junior
 ©Rotenburger Rundschau

(age). Sie schmückten 35, 31 beziehungsweise 30 Schützenkönige. Gemeint sind die verschiedenen Königsketten des Schützenvereins Wittkopsbostel. In diesem Jahr mussten sie ersetzt werden. Der Grund: Auf den alten Königsketten gab es keinen Platz mehr, um weitere Majestäten einzugravieren.

Die erste Kette schaffte der Verein 1976 für den König an. 1981 folgte der Schmuck für den Jugendkönig und 1982 die Königinnenkette. Als jetzt Neuanschaffungen notwendig wurden, fanden sich schnell Sponsoren, die bereit waren, den Erwerb der Prachtstücke zu finanzieren. Die Kosten für die Königs- und die Königinnenkette übernahmen Stefan Oster (Firma Oster Metallbau aus Oldenhöfen), Christian Hönig junior (Bauunternehmen Scheeßel), Christian Hönig senior (Putzunternehmen aus Scheeßel) und Kai Behrens (Energieberatung aus Wittkopsbostel). Die Königskette der Schüler bezahlte Hans Werner Kok, der selbst viele Jahre lang die Jugendgruppe des Vereins leitete. "Noch heute fühlt er sich der Jugend verbunden und hat immer ein offenes Ohr für die Belange junger Mitglieder“, erklärt Vereinsvorsitzender Jürgen Witt. Zum ersten Mal kamen die Königsketten beim vergangenen Schützenfest zum Einsatz. Königin Bianca Witt, König Patrick Handtke und Jugendkönigin Marika Lüdemann sind die ersten Majestäten, deren Name in die neuen Ketten eingraviert werden.

23.08.2019

Hemslingen Open Air

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II