Ralf Jürges organisiert Spendenaktion für Kinderhospiz Löwenherz

Biker-Tombola vom Bürgermeister

Enduro-Fan Ralf Jürges (l.) organisierte beim Biker-Treff eine Tombola und übergibt den Beeke-Löwen Ilse-Marie und Thomas Voss 1300 Euro Erlöse. Foto: heyne
 ©

Westervesede – In Westervesede ist es kein Geheimnis: Ralf Jürges ist als Ortsbürgermeister nicht nur ein guter Organisator, sondern auch Motorradfan. Dass aus dem Umstieg auf eine Reise-Maschine 2019, eine „Africa Twin“, der Kontaktaufnahme zu Gleichgesinnten in einem gleichnamigen Internetforum ein warmer Geldsegen für den Unterstützerkreis Beeke-Löwen des Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz erwachsen sollte, hätte sich wohl keiner der Beteiligten vorstellen können.

Genauso kam es aber: Nachdem der Westerveseder im Vorjahr sein erstes Jahrestreffen in Sachsen besuchte, entschloss sich der rührige Motorradfan, gemeinsam mit zwei „nordischen“ Mitstreitern aus Bremerhaven und Leer das diesjährige Forums-Jahrestreffen in der Region auszurichten. Warum? „Irgendeiner muss ja was tun“, sagt Jürges schmunzelnd. Ein Motto, das die Vertreter der Beeke-Löwen so blind unterschreiben können.

Das liebevoll als „Fischbrötchentours“ titulierte Wochenendtreffen von mehr als 70 Fahrern auf 65 Maschinen mit Stützpunkt in Walsrode und der Möglichkeit zu mehreren Ausfahrten an die Nordsee, Elbe und Moore (Jürges selbst lotste zwei Mal je 20 Fahrer zum Panzermuseum, Schiffshebewerk und Cartbahn) sollte neben der Disco des ehrenamtlich tätigen DJ Nico einen überraschenden Höhepunkt parat halten: Ein Jahr hatten Jürges und seine Co-Organisatoren geplant, bei Sponsoren von Sachpreisen die Werbetrommel gerührt und erstmals eine Tombola ausgerufen.

Sehr zum Entzücken der Gewinner, die sich Preise wie Reifensätze, Navihalter oder Geschenkgutscheine sichern konnten. Positiv überrascht waren auch Beeke-Löwen-Mitbegründer Ilse-Marie und Thomas Voss, die den Unterstützerkreis 2011 gegründet hatten. „Das passt wunderbar, momentan sind wir der einzige Aktionspartner des Löwenherz – und eine Aktion stand ja auch hier im Mittelpunkt“, frohlockte Thomas Voss, der selbst mit seinen Mitstreitern gerade eine Tombola anlässlich des Mühlentags in Scheeßel durchgeführt hatte.

Durch die Loskäufe der Biker kamen 1300 Euro zusammen, die unheilbar kranken Kindern und ihren Familien eine Auszeit ermöglicht. Warum gerade dieser Zweck? Für Jürges ist der Gedanke, für Kinder, „also die Schwächsten der Gesellschaft zu spenden, naheliegend“. Das Argument überzeugte auch die Sponsoren. Im Rahmen einer Spende zum Firmenjubiläum eines Holzbauunternehmens hatte der Ortsrat vor einigen Jahren bereits an das Kinder- und Jugendhospiz in Syke gespendet. Als kleinen Dank der „Beeke-Löwen“ gab es einen Regenschirm: „Wir lassen die Spender nicht im Regen stehen – schon gar nicht zum Hurricane“, so Voss schmunzelnd.  

hey

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser