Pizzabacken des Heimatvereins Wohlsdorf

Im alten Steinofen

Gerhard Trochelmann hat den Ofen einige Stunden vorgeheizt, damit er die perfekte Temperatur zum Pizzabacken bekommt. Fotos: Klaus-Dieter Plage
 ©

Wohlsdorf (age). Über Brockmanns Hof in Wohlsdorf zog ein herrlicher Duft. Zum zweiten Mal veranstaltete der Heimatverein Wohlsdorf ein Pizzabacken im alten Steinofen von Gerhard Trochelmann. Bereits Stunden vor der Veranstaltung hatte Trochelmann den Ofen angeheizt und fütterte ihn immer wieder mit Kiefernholz.

Zuerst war es nur ein kleines Feuer in der Mitte des etwa vier Quadratmeter großen Ofenbodens. Nach und nach verteilte Trochelmann die Glut, bis der ganze Boden damit bedeckt war. „Die richtige Temperatur hat der Backofen, wenn die Steine im Ofen weiß werden“, verriet er. Aber es gibt noch eine andere Methode, die richtige Temperatur festzustellen: „Mit einem Roggenhalm kann man auch die Temperatur testen. Verbrennt die Ähre, ist der Ofen viel zu heiß. Wenn die Ähre sich langsam biegt und goldgelb bleibt, ist die Temperatur richtig.“

Ist die Temperatur zu hoch, wird der Ofen nass ausgewischt, um sie wieder runterzufahren. Natürlich kann man den Roggenhalm wegen der hohen Temperatur nicht mit der Hand direkt ins Ofenloch halten. Auch dafür hat Trochelmann einen Trick: Er klemmt den Roggenhalm in einen kleinen Spalt des Brotschiebers und kann damit gefahrlos die Temperatur testen. Beim Heizvorgang greift Trochelmann auf seine Erfahrungen zurück.

Insgesamt drei Stunden hat der Wohlsdorfer den Ofen angeheizt. Wenn Brote gebacken werden sollen, muss der Ofen mindestens fünf Stunden vorheizen, damit er lange genug die Temperatur halten kann. Nachdem der Backofen die richtige Temperatur erreicht hat, holt Trochelmann die Glut wieder aus dem Ofen heraus und reinigt den Innenraum mit einem langen Besen und dann mit einem Stab, an dem vorne Stoff angebunden war. Danach kamen die Pizzableche, die bereits von fleißigen Helferinnen vorbereitet wurden, in den Ofen.

Mittlerweile hatten sich rund 70 Gäste eingefunden und freuten sich auf leckere Pizzastücke. Nur ganz kurz blieben die Bleche im Ofen, dann war die Pizza fertig. Früher wurde die Restwärme des Backofens auch noch genutzt. Die Menschen nutzten diese, um in den Faltenröcken der Trachten die platt gesessenen Falten wieder aufzufrischen. Dazu wurden die Röcke gefaltet, zusammengerollt, angefeuchtet und in den Ofen gelegt. Auch wurde die Restwärme zum Trocknen von Pflaumen oder dem Aufwärmen der Bettdecken genutzt.

Die anwesenden Wohlsdorfer waren sich am Ende einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war und hoffen auf eine Wiederholung in zwei Jahren.

- Anzeige -

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung und -bindung: So funktioniert zukunftsfähiges Recruiting

21.10.2018

Rassegeflügelschau Bötersen

16.10.2018

Erntefest Jeersdorf

16.10.2018

Erntefest Wohlsdorf