Matthias Funke neuer Schützenkönig in Sothel

Die beste Eins

Die Sotheler freuen sich über ihr neues Königshaus mit Oberhaupt Matthias Funke. Foto: Klaus-Dieter Plage
 ©

Sothel (age). Was denkt ein Schützenkönig in den letzten Minuten seiner Amtszeit? „Heute war ein schöner Tag und ich hatte ein sehr schönes Königsjahr“, beantwortete der scheidende Regent Nils-Peter Intelmann diese Frage. Das Schönste aber war für Intelmann der Zusammenhalt im ganzen Dorf. „Viele haben sich mit mir über den Titel gefreut. Meine Eltern, Oma, Opa und mein Adjutant waren immer zur Stelle. Auch viele Leute aus dem Dorf haben mitgeholfen“, freute er sich.

Jetzt hat der scheidende König erst einmal eine Sperre von zehn Jahren. „Aber danach würde ich gern noch einmal Schützenkönig werden“, kündigte er an. Gespannt war er, wer denn sein Nachfolger wird, aber lange musste er nicht auf das Ergebnis warten. Riesenjubel herrschte, als Matthias Funke zum neuen Schützenkönig proklamiert wurde. Der 36-Jährige ist seit sieben Jahren Mitglied im Schützenverein Sothel. Seitdem kämpft er mit um die Königswürde und in diesem Jahr hat es geklappt. Zweimal war der Lagerist schon Vogelkönig in Sothel und einmal Vizeerntemeister. In Scheeßel gewann er in diesem Jahr den Titel des Gästekönigs. „Um ins Stechen zu kommen, musste ich erst einmal eine Ringzahl von 30 erreichen“, meinte Funke rückblickend. Als er die Ringzahl erreicht hatte, musste er sich erst einmal hinsetzen und tief durchatmen. Das Stechen konnte er dann für sich entscheiden. Beim Stechen in Sothel müssen die Schützen nicht die beste Zehn schießen, sondern die beste Eins. Überglücklich war Funke anschließend. „Jetzt werde ich erst einmal ein Jahr lang mein Königsamt genießen“, meinte er. Zu seinen Ehrendamen ernannte er Melanie Hoyer und Katrin Riepshoff sowie als Adjutant Jens Intelmann. Vizekönig wurde Martin Heuer. Den Titel der Damenbesten erkämpfte sich nach einem Stechen Maren Dodenhof. Vize-Damenbeste wurde Gerda Riepshoff. Bei der Jugend ging der Königstitel an Lars Rathje. Ihm steht als Vize-Jugendkönig Fenja Diekheuer zur Seite. Bei den jüngsten Vereinsmitgliedern ging der Königstitel an Alina Miesner. Vize-Kinderkönig ist Ennike ter Jung.

Beim Sotheler Schützenfest wurde auch um Pokale und Medaillen gekämpft. Der Pokal der ehemaligen Könige ging an Fred Tietjen. Den Pokal der ehemaligen Damenbeste holte sich Melanie Hoyer. Beim Medaillenschießen in der Schützenklasse belegten Florian Tietjen, Oliver Boldt und Kester Mahnken die ersten Plätze. In der Altersklasse siegte beim Medaillenschießen Manfred Biernath. Zweiter wurde Hermann Vajen und Dritter Hans-Heinrich Intelmann.

12.07.2018

Schützenfest Ahausen

10.07.2018

Tarmstedt - die Ausstellung

10.07.2018

Schützenfest Sothel

06.07.2018

Schatzsuche in der Mühle