Lichtmess-Bürgerversammlung in Hetzwege und Abbendorf

Klönen bei Grog

Eine gemütliche Runde kam zum Klönen im "De Abbendörper" zusammen. Foto: Erich Schulz
 ©

Abbendorf/Hetzwege (es). Die Lichtmessversammlung hat ursprünglich ihren Namen vom Tag ihrer Veranstaltung: Der 2. Februar ist laut Kalender „Mariä Lichtmess“. Dieser Termin war traditionell der Tag für die Bauernversammlungen in den Orten – auch in Abbendorf und Hetzwege. Dann musste der Bürgermeister Rechenschaft ablegen über den Gemeindehaushalt und die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres. Nach alter Tradition wurde dazu ein Kessel Grog bestellt. Auch heute noch hat die Lichtmessversammlung einen hohen Stellenwert im Jahreskalender der Ortschaften. Nach wie vor werden dort wichtige Themen besprochen – und auch der Grog darf nicht fehlen.

Die Bürger sind heutzutage durch die öffentlichen Ortsratssitzungen sowie durch Presseberichte bestens über Wegebau, Neubaugebiete, Friedhofsgebühren und andere Themen informiert. Daher sieht Ortsbürgermeister Reinhard Frick die Veranstaltung in erster Linie zur Stärkung des Zusammenhaltes und der Gemeinschaft in den Ortschaften . Und dazu lässt sich bei einem Glas Grog und guter Stimmung keine bessere Gelegenheit finden als bei einer solchen Veranstaltung.

Frick versäumte es nicht, sich bei den vielen freiwilligen Helfern für ihre Arbeit bei der Weggestaltung und der Pflege der Friedhöfe zu bedanken. „Ein besonderer Dank gilt dem Ortsrat und den Vereinsvorstehern für die Sammlung der Kriegsgräberfürsorge. So sind in Hetzwege 499 Euro und in Abbendorf 340 Euro gesammelt worden“, gab Frick bekannt. Ein heikles Thema, wie auch schon in den vergangenen Jahren, war der Radweg von Abbendorf nach Elsdorf. „Seit nun mehr als 17 Jahren ist der Radweg geplant und ich glaube nicht mehr daran, dass ich eines Tages noch mit dem Rad von Abbendorf nach Elsdorf fahren kann“, meinte der Ortsbürgermeister. Ein Bürger warf ein, dass der Radweg, wenn er denn kommt, auch Rollator-geeignet ist. Tatsächlich sind die Unterlagen der Radweg-Planung laut Frick zur Digitalisierung und Einbindung der unterschiedlichen Behörden beim Landkreis. Es heißt also Abwarten – bis zur nächsten Lichtmessveranstaltung mit Grog und guter Laune.

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II

16.08.2019

Fischerstechen Lauenbrück