Lauenbrücker Grundschüler erkunden mit Jägern den Wald

Ausflug ins grüne Klassenzimmer

Der Schulwald in Lauenbrück u2013 ein schöner Lernort für die Lauenbrücker Kinder.
 ©

Lauenbrück – Für einen Vormittag tauschten die Dritt- und Viertklässler der Grundschule an der Wümme in Lauenbrück ihr Klassenzimmer mit einem Ausflug in die Natur. Begleitet wurden die 80 Kinder nicht nur von ihren Lehrern, sondern auch von elf Jägern des örtlichen Hegeringes. Gemeinsames Ziel war es, den Schülern den Wald samt seinen Bewohnern näher zu bringen.

Doch bevor die kleinen Pioniere auf Erkundungsgang gehen konnten, klärte die Jägerschaft über die zu beachtenden Waldregeln auf. Dabei gelte es grundsätzlich leise zu sein, Tiere und Pflanzen in Ruhe zu lassen und keinen Müll zu hinterlassen. Dann ging es flotten Schrittes hinein in das Abenteuer Wald. An acht Stationen wurde wissenswertes aus den Themenbereichen Federwild, Schalenwild, Jagdhunde, Wald, Jagdhörner und Raubwild geboten. Anfassen, Selbermachen und Zuhören waren ebenso gefragt, wie der Umgang mit lebendigen Tieren. Damit die Eindrücke dieses Tages noch lange nachwirken, erhielt jeder Schüler vom Hegeringleiter Hubertus Steinke und der für die Organisation verantwortlichen Jägern neben einem Tiermalbuch ein Bäumchen überreicht, welches etwa im heimischen Garten gepflanzt, einem grünen Band zur Natur gleich, eine bleibende Erinnerung darstellen soll.  lw

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser