Kulturverein versammelt sich

Nisthilfen für Wildbienen

In den Röhren der Nisthilfe warten Wildbienen auf den Frühling. Foto: Schröder
 ©

Hetzwege (r/acb). Bei der Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Hekiswidi in Hetzwege standen die Neuwahlen des Vorstands sowie eines Kassenprüfers an. Ines Meyer-Brunkhorst als erste Vorsitzende, Rainer Tietje als zweiter Vorsitzender, Kassenwart Michael Dehnbostel und Schriftwartin Jan-the Schröder wurden wiedergewählt. Wilfried Luckfiel schied als erster Kassenprüfer turnusgemäß aus, Thomas Renk rückte nach. Zweite Kassenprüferin ist Friederike Nawrot.

Neben den wiederkehrenden Themen wie der Beteiligung am Umwelttag mit Müllsammeln und Nistkastenpflege, der Pflege der Machangelfläche sowie Grünpflegearbeiten, gab es bereits erste Überlegungen für ein ganz besonderes Ereignis: 2028 feiert das Dorf 1.000-jähriges Bestehen. Einige Mitglieder berichteten dazu von der 975-Jahr-Feier, zu der sich der Kulturverein damals gegründet und eine Dorf-Chronik veröffentlicht hatte. Eine Idee ist es nun, die Chronik fortzuführen und mit dem Sammeln von Fotos für eine Ausstellung zu beginnen. „Der Kulturverein freut sich über viele schöne Ideen von den Bürgern Hetzweges, die dazu beitragen, dass das große Fest für alle ein schönes Erlebnis wird“, teilt er in einer Pressemeldung mit. Diese werden dann in die Chronik einfließen.

Autor

Jens Loës Jens Loës
 04261 / 72 -431
 jens.loes@rotenburger-rundschau.de

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau

21.02.2020

BIT in Oyten