Helvesieker Wehr versammelt sich

Neubau verzögert sich

Beförderungen und Ehrungen waren Bestandteil der Jahreshauptversammlung der Helvesieker Feuerwehrleute.
 ©

Helvesiek (age). Auf ein verhältnismäßig ruhiges Jahr blickte Ortsbrandmeister Michael Albers während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Helvesiek zurück. Viermal rückten die Blauröcke zu technischen Hilfeleistungen, sowie je einmal zu einem Gefahrguteinsatz und einer Alarmierung einer Brandmeldeanlage aus.

Dabei leisteten die 42 aktiven Mitglieder 4.827 Dienst- und Übungsstunden. In der Altersabteilung befinden sich zurzeit 15 Mitglieder. Das Durchschnittsalter beträgt 41 Jahre. „Wünschenswert wäre ein Durchschnitt unter 40 Jahren“, kommentierte der Ortsbrandmeister.

Ebenfalls standen Beförderungen undichten auf dem Programm. Gemeindebrandmeister Klaus Intelmann beförderte Sebastian Bleck zum Löschmeister und Dennis Brunkhorst zum Oberlöschmeister. Ebenfalls übernahm der Gemeindebrandmeister die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Treue zur Feuerwehr erhielten Friedhelm Beckmann, Jürgen Brand und Heiko Prigge. Für 25 Jahre gab es eine Ehrung für Michael Albers, Marco Oetjen, Merten Frick und Carsten Brase.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war der Neubau des Feuerwehrhauses. Friedhelm Indorf, Kämmerer der Samtgemeinde Fintel, gab einen Sachstand ab. Danach ist die Fertigstellung des Feuerwehrhauses erst 2020 geplant. Ursprünglich sollte das Gebäude 2019 fertiggestellt werden. Durch die Einholung eines Lärmschutzgutachtens ist aber eine Verzögerung eingetreten.

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel