Granitstein mit Schützenvereinswappen vorm DGH

Neues Wahrzeichen

Dieser Stein ist nun vor dem Wittkopsbosteler Dorfgemeinschaftshaus zu finden
 ©Rotenburger Rundschau

(age). „Er ist eine tolle Bereicherung für unser Dorfgemeinschaftshaus“, meinte der Wittkopsbosteler Ortsbürgermeister Dirk Lange.

Wovon er spricht: von einem zwei Tonnen schweren Findling mit dem Wappen des Schützenvereins. Gespendet hat den Granitblock die Firma Laurinat und Olaf Löffler, Steinmetz hat in 25 Stunden des Emblem in den harten Stein eingearbeitet. Rechtzeitig vor dem Kreisschützenfest wurde jetzt der neue Stein eingeweiht. Für Wittkopsbostel ist das Dorfgemeinschaftshaus der Mittelpunkt des Ortes, so Lange. „Ohne Dorfgemeinschaftshaus kann ich mir kein Dorfleben in Wittkopsbostel vorstellen. Kostenlos waren die Lieferung des Steins und die Arbeiten an ihm. Für Jürgen Witt, Schützenvereinsvorsitzender, sei es ein Wahrzeichen für den Verein. Die Einweihung des Granitsteins war nur ein Höhepunkt für das Kreisschützenfest. Die Schießwettbewerbe um Preis und Pokale laufen bereits. Am Samstag, 9. August, startet um 19 Uhr das Kreisschützenfest mit einem Kommersabend. „In der Vergangenheit gab es viele tolle Kommersabende bei Kreisschützenfesten. Das zu überbieten ist schwer, aber wir wollen einen neuen Weg gehen und damit alle begeistern“, so Witt. Was sich dahinter verbirgt, verriet der Vereinsvorsitzende nicht. Nur das Motto „Wat’n Spaß“ ließ er bereits verlauten. Witt gab zudem bekannt: „Auf der Bühne wird ein Sofa stehen. Die Show ist an eine bekannte TV-Sendung angelehnt.“

23.08.2019

Hemslingen Open Air

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II