Erfolgreiche Kunstturner

Fünf Meistertitel für Scheeßel

Die erfolgreichen Turner präsentieren am Ende stolz ihre Urkunden.
 ©

Scheeßel (r/acb). Bei den Kreismeisterschaften der Turner in Scheeßel zeigte sich der Gastgeberverein als wahrer Titeljäger: Von sieben möglichen Titeln gingen fünf an den TV Scheeßel, der als stärkster Verein mit 14 Turnern vertreten war.

Dass die Halle dennoch mit insgesamt 45 Teilnehmern gut gefüllt war, dafür sorgte die erstmalig ausgerichtete Meisterschaft für drei Turnkreise: Der TK Verden sowie der TK Osterholz schlossen sich dem TK Rotenburg an und turnten parallel zu den anderen Turnkreisen in Scheeßel ihre Meister aus. „Es ist ein Versuch, der bei allen Turnkreisen gut ankam und in den nächsten Jahren sicher weitergeführt wird“, heißt es in einer Pressemeldung der Veranstalter.

So kam es dann bei der Siegerehrung auch, dass in einer Altersklasse drei Kreismeister aus den verschiedenen Kreisen auf dem Treppchen standen. Sven Dannehl, Fachwart des TK Rotenburg, hält das Konzept für vernünftig. „Man hat genug Kampfrichter zur Verfügung, die Turner lernen sich kennen und das Publikum bekommt mehr zu sehen“, so sein Fazit.

In den Kürwettkämpfen der Jahrgänge 05/04 gingen aus Scheeßel zwei Turner an den Start. Den Meistertitel holte sich Mathis Heinemann vor dem ein Jahr jüngeren Johannes Walcher. Im Jahrgang 06 turnte sich ein überragender Joris Grünstadt aus Zeven auf den ersten Platz.

In der Pflicht, Jahrgang 06 und älter, siegte Jesper Bassen (TV Scheeßel) vor seinem Konkurrenten Jonathan Kahrs aus Sittensen. Im Jahrgang 07/08 hatte Mats Miesner vom VfL Sittensen knapp die Nase vorn vor Tim Matern (TV Scheeßel) und Julius Pierstorff aus Sittensen. Der Jahrgang 09/10 ging mit Emil Thore Lünsmann an den TV Scheeßel, Zweiter wurde Matthis Kahrs (VfL Sittensen) und den dritten Treppchenplatz sicherte sich der Scheeßeler Jakob Nitzsche. Der Jahrgang 11/12 war komplett in Scheeßeler Hand: Den Meistertitel holte sich mit deutlichem Vorsprung Mika Kinzel vor Justus Baumann und Lennox Häntsch.

Maris Kinzel war mit fünf Jahren der jüngste Teilnehmer und so natürlich konkurrenzloser Meister. „Allerdings turnte er so gut, dass er auch in der Altersklasse seines Bruders Mika noch eine gute Platzierung erreicht hätte“, so der TV Scheeßel.

Autor

Jens Loës Jens Loës
 04261 / 72 -431
 jens.loes@rotenburger-rundschau.de

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel