Weber kündigt Rücktritt bei negativer IGS-Entscheidung heute im Rat an

„Dann höre ich auf“

Bürgermeister Andreas Weber will sein Amt im Januar aufgeben, wenn sich der Rat heute Abend gegen den Antrag auf Einrichtung einer Oberstufe an der IGS entscheidet.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg (db). Wenn der Rat der Stadt Rotenburg heute Abend ab 20 Uhr im Rathaus tagt, geht es bei Tagesordnungspunkt sieben nicht nur um den Antrag auf Einrichtung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Rotenburg zum Schuljahr 2020/2021. Es geht auch um den Posten des Bürgermeisters: Das kündigte Amtsinhaber Andreas Weber (SPD) im Pressegespräch heute Vormittag an: „Wenn die Entscheidung negativ ausfällt, höre ich auf. Ich werde noch den Haushalt durchbringen, im Januar ist dann aber Schluss.“

Der Aufbau und die Entwicklung der IGS sei ein Schwerpunkt seiner Arbeit, begründete Weber die Ankündigung. „Das ist der ,Point of no return‘. Bei der Entscheidung im vergangenen Jahr hatten wir noch eine zweite Chance, aber die wird damit verwirkt sein.“ Die IGS werde sich in diesem Fall zwar auch im kommenden Jahr um eigene Oberstufe bemühen, dann jedoch ohne ihren wichtigsten Fürsprecher.

Weber wehrt sich gegen den Vorwurf der CDU gegen ihn, er habe mangelndes Verständnis von Demokratie gezeigt: „Wenn ein Schulvorstand einen Antrag an seinen Schulträger stellt, dann muss dieser den bearbeiten. Nichts anderes habe ich getan.“ Das Ratsgymnasium hätte seiner Einschätzung nach keinen Nachteil durch den Aufbau einer weiteren Oberstufe: „Die einzigen, die es spüren würden, wären die BBS, die 20 bis 30 Schüler aus Rotenburg verlieren könnten. Das kann dazu führen, dass sie eine Klasse weniger anbieten können.“

Die Schullandschaft entwickele sich dagegen weiter: „In Sottrum entsteht eine tolle Schule, die der Landkreis alleine finanziert, obwohl er nicht einmal Schulträger ist. Bei der IGS in Rotenburg ist der Kreis dagegen vollkommen raus und lässt uns ausbluten“, kritisiert Weber. Bis ein neuer Bürgermeister gefunden worden wäre, würde die Erste Stadträtin Bernadette Nadermann den Posten übernehmen.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

13.12.2019

Wintervergnügen in Sothel

13.12.2019

Weihnachtsmarkt Westerholz

11.12.2019

Weihnachtsmarkt Visselhövede

06.12.2019

Weihnachtsmarkt Sittensen