Stadt Rotenburg ehrt am 26. Mai engagierte Bürger

Stille Helden des Alltags

Die Jury freut sich auf Bewerbungen für die Auszeichnung der Stillen Stars.
 ©Foto: Sünje Lou00ebs

Rotenburg (sl). Ob es der nette Nachbar ist, der schnell mal für die ältere alleinstehende Dame einkaufen geht oder jemand, der im Kindergarten vorliest und damit die Erzieher entlastet – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind wichtige Stützen im Alltag und machen das Leben angenehmer. Die stillen Helden sorgen mit ihrem Engagement für ein besseres Klima in der Gemeinschaft, für Rücksichtnahme und dafür, dass sich niemand alleingelassen fühlen muss.

Dieses Engagement anzuerkennen, zu belohnen und vielleicht auch zur Nachahmung anzuregen, das ist das Ziel des Preises „Stille Stars“, den die Stadt Rotenburg vergibt. Susanne Kuppler, Initiatorin und Mitglied des Gremiums, erklärt: „Uns war es wichtig, all jene zu ehren, die sonst unsichtbar und im Kleinen viel für die Gemeinschaft leisten. Deshalb werden keine langjährigen Vereinsvorstände geehrt. Es geht uns um Menschen, deren Engagement die Öffentlichkeit sonst gar nicht wahrnimmt, wirklich stille Stars eben.“

Entsprechend schwer sei es oftmals, die Preisträger überhaupt dazu zu motivieren, ihren Preis anzunehmen. Einige Male schon standen die Juroren zunächst vor verschlossenen Türen und brauchten all ihre Überredungskünste, um die stillen Stars aus der Reserve zu locken. Doch das schreckt die Richter nicht. „Wenn uns die Tür vor der Nase zugeknallt wird, wissen wir, dass wir bei der Auswahl alles richtig gemacht haben“, erklärt Reinhard Lüdemann scherzhaft. Er hat für die Stadt die Organisation übernommen und wird auch derjenige sein, der die Nominierten vorsortiert und alles für das zehnköpfige Gremium vorbereitet.

Lüdemann freut sich auf viele interessante Nominierungen aus allen Bereichen der Gesellschaft. „Die Personen müssen nicht in Rotenburg wohnen“, erklärt Kuppler. „Es kann auch jemand aus Bremen oder Hamburg sein, der einmal die Woche nach Rotenburg oder in einen der Ortsteile fährt. Entscheidend ist, dass die geleistete Hilfe unentgeltlich ist.“

Als Preis winkt den Stillen Stars nicht nur ein Glasstatue, sondern auch ein Essen mit den Juroren. Diesen ist es ein Anliegen, zu zeigen, wie sehr sie den Einsatz der Menschen schätzen.

Wer einen „Stillen Star“ kennt, kann diesen bis zum 27. März auf der Internetseite der Stadt Rotenburg vorschlagen oder einen Bewerberzettel ausfüllen. Die sechs Preisträger werden am 26. Mai im Rotenburger Ratssaal geehrt.

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater