Stadt Rotenburg dankt verdienten Bürger für ihr Engagement

Ehrung für stille Stars

Peter Endres (von links), Malte Kahl, Helga Schwiebert, Annelies Wibbelt und Christoph Reiman nehmen stolz ihre Ehrung entgegen.
 ©Foto: Judith Tausendfreund

Rotenburg (jt). Unter dem Titel „Stille Stars“ werden in Rotenburg seit einigen Jahren Menschen geehrt, die Alltagshelden sind. Es sind Menschen, die still und leise großartige Momente erschaffen und die in der Regel noch nicht einmal ein Dankeschön dafür erwarten. Und es sind Menschen, die so zu einer ganz wertvollen Stütze der gesamten Stadtgesellschaft werden – an diesem Abend im Jahr stehen sie auf der Bühne und erhalten eine Ehrung durch die Stadt Rotenburg.

Da ist zum Beispiel Malte Kahl, der die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge ins Rollen gebracht hat. Da ist Helga Schwiebert, die seit dem Jahr 2004 einen offenen Mittagstisch koordiniert und zusätzlich zwei weitere ehrenamtliche Aufgaben stemmt. Da ist Peter Endres, der mehrfach in der Woche einer syrischen Familie durch den Alltag hilft.

Auch Christoph Reimann, der mit den Bewohnern eines Altenheims singt und Annelies Wibbelt, Mitglied im Arbeitskreis Asyl und in weiteren Initiativen aktiv, gehören dazu.

Dabei war corona-bedingt der Ablauf eingeschränkt: „Im Normalfall hätten wir auch die stillen Stars der vergangenen Jahre eingeladen“, betonte Bürgermeister Andreas Weber in seiner Laudatio.

Insgesamt zehn Jurymitglieder waren vorab mit der Auswahl der zu ehrenden Bürger beschäftigt, 20 Vorschläge hatte es diesmal gegeben.

Die Idee wurde vor einigen Jahren von Susanne Kuppler kreiert, in diesem Jahr fand nun schon die vierte Ehrung statt. Die Premiere der Veranstaltung war im Jahr 2014, alle zwei Jahre findet der gemeinsame Abend statt. Weber nutzte die Gelegenheit, um all denen zu danken, die in den vergangenen Monaten unter teilweise erschwerten Bedingungen engagiert ihrer Arbeit nachgegangen sind.

Ob Krankenpfleger, Erzieher oder Kassierer, viele würden seit dem ersten Lockdown unter besonders schwierigen Bedingungen dazu beitragen, dass Wirtschaft und Infrastruktur weiter Bestand haben.

Besonders eindrucksvoll gelang auch diesmal wieder die Darstellung der Aktivitäten. Jeweils der Pate des Stars trug vor, warum ausgerechnet jener heute auf die Bühne gerufen wurde. Sogar mit Videobotschaften wurde dabei gearbeitet und als besondere Überraschung richtete auch Ministerpräsident Stephan Weil sein Wort an die Geehrten.

Er betonte in seiner Videobotschaft, dass gerade durch die aktuelle Corona-Krise ehrenamtliches Engagement wichtiger denn je sei. Der Zusammenhalt der Gesellschaft werde vor allem durch solche stillen Stars gestärkt.

Neben der Dankesrede, dem Blumenstrauß, der Urkunde und einer Glas-Trophäe erhielten die Stars abschließend noch eine Einladung zu einem Abendessen. Meike und Kerstin Pesch verliehen dem festlichen Abend mit ihrer musikalischen Darbietung einen würdigen Rahmen.

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden