Sparkasse erhält Zertifikat

Arbeit und Leben

Ingo Marquardt, Leiter des Bereiches Personal bei der Sparkasse Rotenburg Osterholz, freut sich über das Zertifikat.
 ©

Rotenburg – Kürzlich wurden 287 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen für ihre familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik beziehungsweise familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen geehrt. Einer der ausgezeichneten Arbeitgeber, der dieses Qualitätssiegel für die nächsten drei Jahre tragen darf, ist die Sparkasse Rotenburg Osterholz.

„Die Sparkasse hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum ,audit berufundfamilie‘ durchlaufen“, heißt es in der Pressemeldung aus dem Kreditinstitut. Was eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik in der Praxis bedeutet, erklärt Ingo Marquardt, Leiter des Bereiches Personal: „Jeder Mensch möchte und muss in seinem Leben mehreren Rollen gerecht werden. Für Berufstätige bedeutet das, Aufgaben als Arbeitnehmer, als Mutter, Vater und Angehöriger unter einen Hut zu bekommen. Dabei möchten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und Rahmenbedingungen schaffen, unter denen dieses gelingen kann.“ Demzufolge biete die Sparkasse zum Beispiel als regionaler Arbeitgeber wohnortnahe Einsatzorte an. „Unsere Arbeitszeiten sind variabel gestaltet, bieten also eine gute Basis, um flexibel Privates und Berufliches zu koordinieren. In der Pandemie hat das Arbeiten im Homeoffice eine massive Beschleunigung aufgenommen. Hierdurch konnten gerade Familien mit Kindern recht flexibel auf Wechselunterricht, Kita-Schließungen und Homeschooling reagieren“, so Marquardt. Beruf und Familie in Einklang zu halten, bedeute für die Sparkasse Osterholz auch befristete Freistellung zur Pflege von Angehörigen, Modelle zur Reduzierung der Arbeitszeit, Sabbatical-Angebote sowie Sportkurse und -gemeinschaften. as

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser