Sonderaktion am Montag: Kunden erhalten Zehner für 7,50 Euro

20.000 Euro für die City

Heiko Kehrstephan vom Wirtschaftsforum, der Leiter des Infobüros Benjamin Roolfs, Stadtwerke-Geschäftsführer Reinhard David und Bürgermeister Andreas Weber werben für die Aktion.
 © Foto: Klaus Müller

Rotenburg (mue). „Wir wollen der heimischen Wirtschaft mit dieser Aktion unter die Arme greifen“, sagte Bürgermeister Andreas Weber im Pressegespräch am Donnerstag und kündigt an: Am kommenden Montag, 14 bis 18 Uhr, erhalten Bürger 2.000 Rotenburger Zehner zum Sonderpreis von 7,50 Euro. Möglich machen das die Stadtwerke, das Rotenburger Wirtschaftsforum und ein Spender, der namentlich nicht genannt werden möchte.

Vor elf Jahren brachte die Stadt die ersten Rotenburger Zehner heraus. Ziel war es damals wie heute, die lokale Wirtschaft zu fördern. Inszwischen können Kunden die „Währung“ in mehr als 100 Betrieben einsetzen. Der Zehner ist zu einer beliebten Geschenkalternative zum herkömmlichen Gutschein geworden, der meist nur in einem Geschäft eingelöst werden kann.

Nun startet das Rotenburger Wirtschaftsforum zusammen mit den Stadtwerken und eines weiteres Sponsors eine weitere Sonderaktion, um der von der Coronakrise gebeutelten heimischen Wirtschaft zusätzliche Einnahmen zu bescheren. Die Beteiligten subventionieren insgesamt bis zu 2.000 Rotenburger Zehner mit je 2,50 Euro – davon übernehmen den Anteil für 1.000 Zehner die Stadtwerke, für 600 das Wirtschaftsforum und für weitere 400 Zehner ein ehemaliger Rotenburger Unternehmer.

Es ist bereits die zweite Aktion dieser Art. „Beim ersten Mal stand eine lange Schlange vor dem Rathaus. Innerhalb von nur dreieinhalb Stunden waren die Zehner ausverkauft“, berichtet Benjamin Roolfs, Leiter der Infobüros in Rotenburg.

Für den Kunden lohnt sich der Erwerb. Er zahlt 7,50 Euro und erhält dafür einen Rotenburger Zehner im Gegenwert von zehn Euro. Damit möglichst viele Menschen in den Genuss der Aktion kommen, ist der Verkauf pro Person auf zehn Exemplare beschränkt.

Diese können die Kunden in zahlreichen Fachgeschäften und Gastronomiebetrieben einlösen. „Für alle, für die Bürger genauso wie für unsere Wirtschaft, ist das ein sehr gutes Signal in dieser Zeit“, so Weber, der erklärt, dass sich auch die Stadt an den Kosten für die Herstellung und Verteilung der Rotenurger Zehner beteiligt.

Der Rathauschef bezeichnet die städtische Währung als Erfolgsmodell und erklärt: „Bürger haben bisher 41.514 Zehner gekauft. Am Montag kommen weitere hinzu. Somit haben wir etwa 430.000 Euro Kaufkraft in der Stadt behalten.“ Weber dankt den Stadtwerken, die jährlich Rotenburger Zehner an ihre Kunden verteilen und somit viel für die regionale Wirtschaft beisteuern. „Das sind wir unseren Kunden schuldig“, zeigt sich Geschäftsführer Reinhard David bescheiden.

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau