„Regio Challenge“ verbindet Spaß und Wissenswertes - Von Judith Tausendfreund

Ernährung zum Mitmachen

Charlotte springt - Papa und die Geschwister beobachten genau, wie weit sie kommt.
 ©Judith Tausendfreund

Rotenburg – Charlotte hüpft so weit wie eine Kröte. Begeistert probiert sie mit ihren Geschwistern den Tierweitsprung aus. Tobias dagegen gräbt fleißig Kartoffeln aus und Malte ist sichtbar fasziniert von der Apfelpresse. Der große Familiennachmittag am Hartmannshof bei Rotenburg kommt gut an: Viele Familien haben sich eingefunden, aber auch etliche einzelne Besucher.

Der Besuch lohnt sich, denn zum Tag des offenen Denkmals gibt es nicht nur etliche Mitmachstationen, sondern auch viele Informationen rund um den Schafstall und Torfschuppen, die beide vom Nabu Rotenburg unterhalten und genutzt werden. Vor Ort sind zudem die Initiatoren der Regio Challenge mit ihren Angeboten. Vertreter der Vereine „Ackern & rackern“, Sambucus, Hof Grafel, Nabu, BUND, Vissel for future, Bioland und verschiedene Einzelpersonen mischen aktiv mit. Sie vermitteln Informationen und geben gemeinsam eine Art Startschuss für die Challenge ab.

Entsprechend vielfältig gestaltet sich der Nachmittag. „Die zahlreichen Stationen kommen wirklich gut an. Auch unsere Mühlen, mit denen wir aus Getreide Mehl mahlen, sind der Renner“, freut sich Christiane Burandt-Gabriel vom Verein „Ackern & rackern“. Die fleißigen Mehl-Mahler erhalten Rezepte, um zu erlernen, was man aus dem so selbst hergestelltem Getreide nun zu Hause kochen oder backen kann. „Der September bietet sich für das Thema einfach an, denn er ist ein klassischer Erntemonat“, erklärt Fachfrau Burandt-Gabriel. In Riepholm, wo der Schulbauernhof zu Hause ist, wurde einen Tag zuvor bereits gemeinsam Brot gebacken, um die Teilnehmer der Regio Challenge in der kommenden Woche zu versorgen.

Und auch backt Teig, diesmal allerdings in Form von Stockbrot und eher ein wenig spielerisch – schließlich wendet sich der Familiennachmittag auch an Kinder und Jugendliche. Daneben gibt es zum Beispiel Fledermausspiele. Das Saatgutquiz, angeboten vom Verein Sambucus, ist eine weitere gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Bei der Regio Challenge geht es grundsätzlich um die Herausforderung, sich eine Woche lang ausschließlich von regional erzeugten Produkten zu ernähren. 2019 hatten sich alle Beteiligten im Rahmen der damaligen Aktionswoche ebenfalls hier zu einem Aktionstag getroffen, 2020 fiel die Veranstaltung Corona-bedingt aus. „Vor zwei Jahren hatten wir am Ende gut 500 Besucher, die Resonanz war großartig“, erinnert sich Nabu-Vorsitzender Roland Meyer. Auch diesmal zeigen die vielen Besucher, dass das Nachmittagsangebot sehr willkommen ist.

Mit Blick auf den Tag des offenen Denkmals referiert Meyer über den vom Nabu wieder aufgebauten historischen Schafstall. Dieser ist in der „Krummsparren-Bauweise“ entstanden. „Der denkmalgeschützte Stall wurde 2015 von uns geborgen“, berichtet Meyer. Dabei sei der Wiederaufbau so gut gelungen, dass das Gebäude nach wie vor denkmalgeschützt ist. Innen ist eine Dauerausstellung zu sehen, die sich der Landwirtschaft der Region widmet – ein Thema, welches naturgemäß viel mit den Impulsen der Regio Challenge zu tun hat. Denn in beiden Fällen geht es um regional erzeugte Lebensmittel.

Einige Stände weiter ist der BUND vertreten und zeigt auf einer Übersichtskarte, wo man sich in Sachen regional erzeugte Lebensmittel im Umkreis gut versorgen kann. Auf einer großen Landkarte sind verschiedene Anbieter gekennzeichnet. „Wir haben zum Beispiel Quinoa und Erbsen aus Riepholm mitgebracht und auf der Karte sind die entsprechenden Direktvermarkter zu sehen“, erklärt Burandt-Gabriel. In den nächsten Monaten soll ein Einkaufsführer entstehen, später gilt es, die Karte digital aufzubereiten und im Internet anzubieten.

Die Regio Challenge läuft noch bis zum morgigen Sonntag, 19. September, in Rotenburg, aber auch im weiträumigen Umland werden viele verschiedene Aktionen angeboten. Angebote rund um die Challenge sind unter www.regio-challenge.de zu finden.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser