Polizei Rotenburg sucht Zeugen

29-Jähriger in eigener Wohnung überfallen

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Überfall in Rotenburg.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg (r/db). Fünf bislang noch unbekannte Männer sollen am Montag gegen 14.30 Uhr einen 29-jährigen Rotenburger in dessen Wohnung in einem Mehrparteienhaus im Berliner Ring überfallen haben. Das teilt die Rotenburger Polizei mit und sucht Zeugen der Tat.

Die Männer sollen sich als Polizeibeamte ausgegeben und den überraschten Mann in seine Wohnung gedrängt haben. Dort soll es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen sein. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar.


Der Mann hat gegenüber der Polizei ausgesagt, dass er vor seinen Angreifern fliehen konnte. Am Nachmittag sei er dann in seine Wohnung zurückgekehrt. Als er sie am Abend gegen 18.40 Uhr wieder verlassen hat, sei er am Hauseingang zur Potsdamer Straße von einem der fünf Täter erwartet worden. Dieser habe vermutlich mit einer Schreckschusspistole auf ihn gezielt und zwei- bis dreimal geschossen.


Dann sei der Täter zu Fuß in Richtung Potsdamer Straße geflüchtet. Das Opfer beschreibt den Gesuchten als circa 30 bis 35 Jahre alt und mit südländischem Aussehen. Er soll eine helle Jeans, eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze getragen haben. Auffällig sei seine athletische, muskulöse Figur.


Hinweise nimmt die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470 entgegen.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

16.01.2019

Neujahrsempfang Gemeinde Scheeßel

15.01.2019

Scheeperabend

- Anzeige -

Beruflich durchstarten mit einem Klick

15.01.2019

Theater in Jeddingen