Lions Club begrüßt neuen Präsidenten im Amt

Landschof folgt auf Klar

Der neue Präsident Philipp Landschof (links) übernimmt das Amt coronagerecht von seinem Vorgänger Thomas Klar.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg (r/db). Ein Höhepunkt im Lionsjahr ist die Präsidentschaftsübergabe im Rahmen einer kleinen Feier. In diesem Jahr haben sich die Lions-Freunde besonders darauf gefreut, war es doch nach langen Wochen der Videokonferenzen die erste Präsenzzusammenkunft in vertrauter Runde. 32 Lions-Freunde konnte der neue Präsident Philipp Landschof im Wachtelhof begrüßen. Weitere verfolgten die Feier per Live-Übertragung.

Jeder Gast bekam schon vor der Tür einen Mundschutz mit Lions-Emblem. Das Wachtelhof-Team hatte zudem für ausreichend Abstand gesorgt, so dass auch der Mundschutz bald wieder abgelegt werden konnte. Landschof nahm das Lions-Maskottchen und die Charter-Urkunde von seinem Vorgänger Thomas Klar entgegen, der ihn weiterhin als „Past President“ unterstützen wird. „Das Wir zählt – Gemeinsam mit Freude helfen“ fasste der neue Präsident die Ziele seiner Präsidentschaft zusammen. „Wenn sich jeder Einzelne für das Wir einsetzt, haben am Ende alle gewonnen.“ Viele geplante Veranstaltungen stehen noch unter Corona-Vorbehalt. Auf jeden Fall soll aber das Benefizkonzert des Polizeiorchesters Niedersachsen nachgeholt werden. Past President Klar zeigte sich erfreut, dass kaum von der Möglichkeit Gebrauch gemacht wurde, Eintrittskarten zurückzugeben. Der Lions Club wird deshalb in jedem Fall seine Zusage einhalten können, das neue Hospiz „Zum Guten Hirten“ mit 10.000 Euro für besondere Ausstattungswünsche zu unterstützen. Sobald der neue Konzerttermin feststeht, verspricht Landschof, werde dieser über die Presse bekannt gegeben. Bereits erworbene Eintrittskarten bleiben gültig.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität