Kollision zweier Autos auf der L161

18-Jährige stirbt nach Unfall

Unfallstelle zwischen Visselhövede und Kettenburg: Für die junge Autofahrerin kam jede Hilfe zu spät.
 ©

Visselhövede (r/nin). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 161 zwischen Visselhövede und Kettenburg ist am Montagabend eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem Heidekreis ums Leben gekommen. 

Nach Erkenntnissen der Polizei war die junge Frau am Montagabend kurz nach 19 Uhr in einem Ford in Richtung Kettenburg unterwegs gewesen, als sie beim Durchfahren einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Kleinwagen geriet ins Schleudern und rutschte quer zur Fahrbahn mit der Beifahrerseite in den Gegenverkehr. Dort kollidierte ihr Auto mit dem entgegenkommenden Mazda einer 44-jährigen Visselhövederin.

Nachdem Einsatzkräfte die schwer verletzte Frau aus dem Fahrzeug befreit hatten, unternahmen sie erste Reanimationsmaßnahmen, allerdings waren die Verletzungen der Fahrerin so erheblich, dass jede Hilfe zu spät kam und sie noch an der Unfallstelle verstarb. Auch die 44-Jährige war schwer verletzt, die Einsatzkräfte brachten sie ins Diakonieklinikum nach Rotenburg.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehr als 10.000 Euro. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Landesstraße für mehrere Stunden gesperrt.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen