Hospizverein stellt Arbeit vor und sucht Unterstützer

Hilfe im Trauerfall

Conny Rhode (von links), Elsbeth Bonath und Frauke Birk machen auf die ambulante Hospizarbeit aufmerksam.
 ©Foto: Judith Tausendfreund

Rotenburg (jt). Zum Welthospiztag stellte der Rotenburger Hospizverein vor Kurzem seine Arbeit in der Fußgängerzone vor. Conny Rhode, Elsbeth Bonath und Frauke Birk sind drei der Mitglieder des Vereins, die Trauernde ehrenamtlich unterstützen.

„Ein weiterer Anlass für unsere Präsenz ist das Thema Corona: Wir wollen zeigen, dass wir weiterhin vor Ort aktiv sind, trotz der vielen Probleme, die durch die Pandemie entstehen“, so die drei engagierten Damen. Aufgrund der Einschränkungen in der Hochphase der Pandemie konnten sie demnach einige Begleitungen nicht zu Hause oder in den Pflegeeinrichtungen durchführen. So wurden teilweise auch telefonische Trauerbegleitungen durch den Verein organisiert.

Den Hospizverein gibt es seit 2006, „wir bieten eine ambulante Hospizarbeit an“, so Rhode. Und sie macht deutlich: Trotz des Hospizes „Zum Guten Hirten“, das im kommenden Jahr eröffnet werden soll, geht die Arbeit des Hospizvereins weiter.

Gut 340 Mitglieder sind dort aktiv, darunter 47 ehrenamtliche Hospizbegleiter, acht Kindertrauerbegleiter und weitere spezialisierte und ausgebildete Helfer in der Not.

Der Verein arbeitet mit individuellen Betreuungskonzepten und entlastet auf diese Weise Familien. „Es geht auch darum, dass pflegende Angehörige einfach mal einen Tag Erholung benötigen. Manchmal ist es schon erholsam, wenn sie einfach mal in Ruhe zum Friseur gehen können“, weiß Rhode.

Sie ist schon seit zehn Jahren dabei, auch die anderen Mitarbeiter engagieren sich bereits länger. Dabei sind sind immer auf der Suche nach weiteren Unterstützern: „Wir freuen uns über weitere Mitglieder“, berichtet Birk.

Die Vereinsarbeit sei vielfältig, so gebe es auch eine Kindertrauergruppe, die sich zweimal im Monat trifft, jeweils am zweiten und vierten Dienstag von 16.30 bis 18 Uhr in der Lindenschule der Rotenburger Werke, Lindenstraße 14.

• Interessierte erhalten weitere Infos unter www.hospiz-row.de.

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater