Engelhardt und Hülsemann gehen

Abschied in den Ruhestand

Katharina Engelhardt (Bild links) wie auch Meike Hülsemann verabschiedetetn sich in den Ruhestand. Dank gab es unter anderem von BBS-Schulleiter Wolf Hertz-Kleptow.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg (r/nin). Mit dem vergangenen Schuljahr endeten an den Berufsbildenden Schulen Rotenburg auch zwei Lehrerlaufbahnen: Zum einen verabschiedete sich das Kollegium von ihrer Stellvertretenden Schulleiterin Katharina Engelhardt. Schulleiter Oberstudiendirektor Hertz-Kleptow zeigte in seiner Ansprache im Rahmen einer kleinen Feier den beruflichen Werdegang Engelhardts auf und würdigte ihre vielfältigen Aktivitäten. Auch der Erste KreisratTorsten Lühring lobte die Arbeit der Jubilarin, die immer zur Stelle gewesen sei, wenn es gegolten habe, eine Auszeichnung oder ein Label zu „ergattern“, das die Schule noch nicht hatte.

Engelhardt, die nach eigenem Bekunden nie Lehrerin werden wollte und erst recht nicht in Rotenburg, zog eine durchweg positive Bilanz. Nie habe sie sich bei ihrer Arbeit die Sinnfrage gestellt. Und Schule könne einfach nicht langweilig werden, auch nach 40 Jahren nicht. In sehr individuellen Worten bedankte sie sich bei ihren langjährigen und nicht so langjährigen Weggefährtinnen und Weggefährten aus den zahlreichen Institutionen und aus der Schule.

Außerdem verlässt nach 38 Dienstjahren Oberstudienrätin Meike Hülsemann die Berufsbildenden Schulen Rotenburg und geht in den Ruhestand. „Meike Hülsemann hat viel bewegt an den Berufsbildenden Schulen“, lobten die Kollegen. So geht beispielsweise die Einrichtung des Lernbüros auf ihr Konto. Auch dass die BBS Rotenburg Cool-Impulsschule ist und sich dieses kooperative offene Lernen hier etabliert hat, sei in starkem Maße auf die Initiative der Jubilarin zurückzuführen.

Hülsemann selbst freute sich sehr über die Ansprachen, Aktionen und Geschenke und ließ in ihrer kurzen Abschlussrede keinen Zweifel daran, dass sie gern an den Berufsbildenden Schulen Rotenburg gewesen ist, und das nicht wegen des Gebäudes oder seiner Ausstattung, sondern wegen der Menschen in diesem Gebäude. Der Aufdruck ihrer Stofftasche ließ allerdings erahnen, dass sie im Ruhestand wohl keine Langeweile haben wird: „Ich hab‘ keine Zeit – ich bin Rentner.“

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität