Elf neue Hospizbegleiter erhalten ihr Zertifikat

Suche nach Kraftquellen

Sandra Koebe (von links) freute sich mit den neuen Hospizbegleitern Waltraud Pröhl, Lambert Mukeshimana, Inis Deinas, Christiane Brammer, Anne August, Karin Brockmeier-Kroggel, Inga Lohmann, Ursula Lässig, Agnes Funke, Renate Rausch und Britta Subat. Foto: Nina Baucke
 ©

Rotenburg (nin). Schwerkranke Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten – „das ist kein typisches Ehrenamt“: Mit diesen Worten nahm Gerhard Eimer, Vorsitzender des Rotenburger Hospizvereins, kürzlich elf neue Hospizbegleiter in die Reihen des bestehenden Teams auf.

Sechs Monate lang hatten sich die neuen Ehrenamtlichen auf die Aufgaben, die sie nun erwarten, vorbereitet: zum einen mit einem wöchentlichen Kurs, zum anderen mit einem Praktikum. „An den Abenden ging es viel um Wahrnehmung, Kommunikation, aber natürlich auch um die eigene Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer“, erklärte Sandra Koebe, Koordinatorin des Hospizdienstes. Herangetastet an das Thema haben sich die Teilnehmer der Qualifizierung unter anderem mit Rollenspielen und verschiedenen Ausflügen – unter anderem in die Pflege, zu den Rotenburger Werken, zum Bestatter, auf eine Palliativstation und natürlich in ein Hospiz.

Aber es gehörte auch einiges an Theorie dazu, über verschiedene Krankheitsbilder, juristische Fragen, Rituale, die Diskussion um Sterbehilfe, der Umgang mit geistig behinderten Menschen sowie der mit den Angehörigen. Und es ging um die Ehrenamtlichen selbst, wie sie den Herausforderungen ihrer neuen Aufgabe begegnen.

„Diese Arbeit ist emotionale Anstrengung“, so Koebe. „Daher ist es wichtig, sich seine eigenen Kraftquellen zu erschließen.“

Denn die Aufgabe der neuen Hospizbegleiter ist es, Halt, Trost und Zuwendung zu vermitteln: „Sie lassen die Menschen nicht im Stich“, so Eimer. „Und auch, wenn es paradox klingen mag: Sie sind Botschafter des Lebens.“

Mit den elf Neuen besteht das Hospiz-Team des Vereins nun aus 40 Ehrenamtlichen, die von nun an in der Region schwerkranke Menschen begleiten.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

50 Jahre Vahlder Sportverein
50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

18.08.2017

50 Jahre Vahlder Sportverein