Bundesstraße 75 nach Unfall beidseitig gesperrt

Am Steuer eingenickt

Nach dem schweren Unfall ist die Bundesstraße 75 seit dem Morgen gesperrt.
 ©Polizei Rotenburg

Rotenburg (r/db). Nach einem schweren Verkehrsunfall, der sich heute Morgen gegen 7.45 Uhr auf der Bundesstraße 75 zwischen den Abfahrten Rotenburg-Mitte und Rotenburg-Ost ereignet hat, scheint die Unfallursache geklärt zu sein. 

Nach eigenen Angaben sei der 22-jährige Fahrer eines Mercedes Transporters, der auf der B 75 in Richtung Sottrum unterwegs war, am Steuer seines Fahrzeugs eingeschlafen. Das deckt sich laut Polizeiangaben mit den Spuren am Unfallort. Der weiße Mercedes kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Linienbus eines Rotenburger Busunternehmens, teilt Polizeisprecher Heiner van der Werp mit.

Der junge Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Rotenburger Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er wurde, wie auch der 38-jährige Busfahrer aus Rotenburg, verletzt in das Rotenburger Diakonieklinikum eingeliefert. Derzeit dauern die Räumungsarbeiten auf der gesperrten Bundesstraße 75 noch an. 

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel