Bildband von Guido Menker zeigt Stationen des Kulturpfades - Von Dennis Bartz

„Werbung für die Stadt“

Fotograf Guido Menker hat mit viel Liebe zum Detail den Rotenburger Kulturpfad abgelichtet.
 ©Foto: Dennis Bartz

Rotenburg. Die besten 148 aus insgesamt 400 Motiven: Vor dieser schweren Auswahl stand der Rotenburger Fotograf und Redakteur Guido Menker, nachdem der 53-Jährige im vergangenen Jahr die 35 Stationen des Rotenburger Kulturpfades mit seiner Kamera ins rechte Licht gerückt hatte. Die schönsten Aufnahmen zeigt er ab sofort in dem Bildband „Zwischen Kirche, Kunst und Kaffeemühlen. Unterwegs auf dem Kulturpfad Rotenburg (Wümme)“.

„Wir haben 1.000 Exemplare drucken lassen. Der Bildband ist eine tolle Werbung für die Stadt. Wir werden es unseren interessierten Neubürgern schenken. Es ist aber auch etwas für alle Rotenburger. Selbst ich, der seit 62 Jahren hier lebt, habe in dem Bildband ganz viel Neues entdeckt“, betont Bürgermeister Andreas Weber und lädt dazu ein, darin auf Entdeckungsreise zu gehen.

„Der Bildband ist kein Reiseführer“, erklärt Menker. Auf 80 Seiten im Format 30 mal 30 Zentimeter gewährt der 53-Jährige vielmehr einen sehr persönlichen Blick auf den Kulturpfad. Zu neun Stationen, die es Menker besonders angetan haben, schildert er zusätzlich seine Eindrücke. Lesenswert ist zudem ein Interview, das Menker mit der Vorsitzenden des Fördervereins der Cohn-Scheune, Inge Hansen-Schaberg, geführt hat.

Seit 2006 gibt es den Kulturpfad, und Menker kennt jede Station. Das dachte er zumindest, als er Michael Burgwald, Leiter der Rotenburger Volkshochschule, seine Idee präsentiert hatte. Aber dann zog er mit seiner Kamera los, und wurde ein ums andere Mal überrascht.

Von April bis Mai vergangenen Jahres zeigte er im Rahmen der Ausstellung „KulTour – unterwegs auf dem Rotenburger Kulturpfad“ eine kleinere Auswahl seiner Fotos im Kantor-Helmke-Haus.

Doch dabei sollte es nicht bleibten: „Wir wollten etwas Gedrucktes daraus machen, etwas, das nicht nach einem Monat verschwindet“, so Menker. Er sammelte Ideen mit Weber, Burgwald und dem neuen Leiter des Infobüros, Benjamin Roolfs. „Mir war es wichtig, den Kulturpfad wieder in den Fokus zu rücken. Viele kennen zwar die Wegweiser, aber die Wahrnehmung ist nicht die, die der Kulturpfad verdient hat. Das war eine spannende Herausforderung für mich“, so Menker.

Weil bereits Texte und Fotos vorlagen, ging die Produktion des Buches schnell. Es dauerte nur einen Monat sowie insgesamt vier Korrekturphasen, bis die Druckdaten fertig waren. „Wir wollten Ende November fertig werden, damit wir es in der Weihnachtszeit anbieten können“, berichtet Menker.

• Das Buch, herausgeben von der Stadt Rotenburg, gibt es ab Dienstag zum Preis von 19,80 Euro in allen Rotenburger Buchhandlungen, im Infobüro der Stadt, in der Stadtbibliothek und im Pressehaus.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

13.12.2019

Wintervergnügen in Sothel

13.12.2019

Weihnachtsmarkt Westerholz

11.12.2019

Weihnachtsmarkt Visselhövede

06.12.2019

Weihnachtsmarkt Sittensen