Ausstellung im Rathaus eröffnet

Die Opfer des NSU

Bürgermeister Andreas Weber (von links) mit den beiden Beratungslehrern Matthias Wiemann und Joachim Hickisch.
 ©Jacqueline Bösche

Rotenburg (jb). Die neue Ausstellung im Rotenburger Rathaus beschäftigt sich mit den Opfern der Terrorgruppe NSU. Bürgermeister Andreas Weber sowie Matthias Wiemann und Joachim Hickisch, Beratungslehrer der Schülervertretung an den BBS, eröffneten die Ausstellung anlässlich der „Woche gegen Rassismus“. Noch bis zum 26. März ist die Ausstellung im Foyer des Rathauses zu sehen, anschließend für zwei Wochen in den BBS.

Die bildreiche Ausstellung setzt sich auf 22 Tafeln mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 2000 bis 2007 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen des „nationalsozialistischen Untergrundes“ im November 2011 auseinander. Im ersten Teil der Ausstellung werden Biografien der zehn Opfer dargestellt.

Zu Wort kommen auch Angehörige. Weitere Tafeln beschäftigen sich mit den Bombenanschlägen in Köln sowie den Banküberfällen, bei denen unschuldige Menschen teilweise lebensbedrohlich verletzt worden waren.

Der zweite Teil beleuchtet die Neonazi-Szene der 1990er Jahre sowie die Hilfeleistungen an den NSU-Kern aus einem neonazistischen Netzwerk. Dargestellt werden auch die Gründe, warum die Mordserie nicht aufgedeckt wurde und der gesellschaftspolitische Umgang mit den Themenkomplex nach dem Auffliegen der neonazistischen Terrorgruppe am 4. November 2011.

Weber erklärte, die Ausstellung der BBS sei ihm ein besonderes Anliegen. Er ist seit drei Jahren Pate der „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ und war Leiter des Landeskriminalamtes in Bremen. Dort war er nah am Geschehen und wisse aus Erfahrung, wie machtlos und geschockt die Polizei damals lange Zeit war.

Weber betonte, die Ausstellung sei ein wichtiges Mahnmal, das die Menschen immer wieder daran erinnert, das Straftaten von Links- wie von Rechtsextremen passieren können: „Es ist wichtig, die Augen offen zu halten.“ Interessierte können die Ausstellung kostenlos besuchen.

50 Jahre Vahlder Sportverein
50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

50 Jahre Vahlder Sportverein
Fotos: Klaus-Dieter Plage

18.08.2017

50 Jahre Vahlder Sportverein