201. Schützenfest am Wochenende in Rotenburg

„Probiert es selbst aus“

Das Königshaus 2018 dankt ab. "Ich empfehle allen Schützen und Schützinnen, auf die Königsscheibe zu schießen und es selbst einmal auszuprobieren", sagt Schützenkönig Dirk Schenckenberg (Bildmitte).
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg (age). „Wie schnell ein Jahr vergeht“, wird mancher in Rotenburg denken, der das vergangene Schützenfest noch in lebhafter Erinnerung hat. Am Sonntag, 4. August, endet schon die Regentschaft vom Jubiläumskönig Dirk Schenkenberg.

Er lädt zum Rotenburger Schützenfest am Samstag, 3. und Sonntag, 4. August, auf den Festplatz in der Ahe ein. Zwei Tage stehen der Schießsport und die Geselligkeit im Vordergrund. Schenkenberg: „War beim ersten Mal vor 15 Jahren alles neu und aufregend, so konnte ich diese zweite Amtszeit voll genießen. Auf das Schützenfest freue ich mich ganz besonders. Ich empfehle allen Schützen und Schützinnen, auf die Königsscheibe zu schießen und es selbst einmal auszuprobieren.“

Den Auftakt zum Schützenfest macht die Schießwoche, die noch bis Donnerstag, 1. August, läuft. Täglich ab 19 Uhr können alle Interessierten ihr Können beim Preis- und Pokalschießen auf der neuen digitalen Anlage unter Beweis stellen. Wertvolle Preise warten auf die Gewinner beim Wettkampf mit dem Luftgewehr und Kleinkalibergewehr.

Traditionell wird das Schützenfest mit dem Antreten des Schützenkorps und der Gäste in der Großen Straße beim Rudolf-Schäfer-Haus und Böllerschüssen am Samstag, 3. August, um 9.30 Uhr eröffnet. Nach dem Empfang von Rat und Verwaltung der Stadt sowie Begrüßung der Nachbarvereine, Musikzüge und weiterer Gäste geht es zum Heimatbundgelände.

Dort werden die Schützen von den amtierenden Majestäten, Dirk Schenckenberg, Jungschützenkönig Bennet Pfeiffer und Kinderschützenkönig Felix Michl empfangen. Nach dem Königsfrühstück geht es gegen 11 Uhr weiter zum Rundmarsch durch die Stadt mit dem schon traditionellen kurzen Zwischenstopp bei Firma Bruns.

Die Route der Schützen geht über Burgstraße, Mühlenstraße, Goethestraße, Bergstraße, Am Sande, Große Straße, Nödenstraße, Aalter Allee und Bahnhofstraße. Ziel ist der Schützenplatz in der Ahe. Dort versammeln sich die Schützen und ihre Gäste in der Jägerlaube zu einem Umtrunk. Die Schießwettbewerbe beginnen um 14 Uhr. Den ersten Schuss gibt der Schützenkönig ab. Parallel dazu setzen die Sportler die laufenden Wettbewerbe fort.

Zum Abschluss des ersten Schützenfesttages findet um 18 Uhr das Festessen im Festzelt mit anschließendem Kriegsgericht statt, bei dem die kleinen Vergehen der Schützen des vergangenen Jahres durch Kommandeur Hans-Hinrich Bruns in humorvoller Weise geahndet und die Schützen zu entsprechenden Geldstrafen verdonnert werden. Nachdem die Majestäten mit dem Ehrentanz den Festball eröffnet haben, wird gefeiert. Für die richtige Stimmung sorgt DJ Nils Renken. Der Eintritt zum Festball ist frei und das Schützenkorps freut sich auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung.

Am Sonntag treten um 12.30 Uhr die Schützen und ihre Gäste auf dem Pferdemarkt an. Anschließend folgt ein Rundmarsch durch den Ort. Die Route führt vom Pferdemarkt über die Goethestraße (Stopp am Domshof), Kirchstraße, Große Straße, Am Pferdemarkt, Mühlenstraße, Burgstraße, Bahnhofstraße, Schäfergarten zum Kreishaus. Dort wird der Tross empfangen.

Nach einem Umtrunk geht es zum Festplatz in die Ahe. Um 14.15 Uhr wird es spannend, die neuen Majestäten werden proklamiert. Erst jetzt wird das gut gehütete Geheimnis gelüftet, wer der neue Schützenkönig und Jugendkönig ist.

Zum Zeichen ihrer neuen Würde erhalten sie die Königsgurte, auf denen jeder bisherige König sich mit einer individuellen silbernen Plakette verewigt hat. Anschließend werden die begehrten Traditionsmedaillen an die besten Schützen verliehen.

Ab 15.30 Uhr gehen die Schießwettbewerbe auf die für alle offenen Sachpreis- und Pokalscheiben weiter. Parallel dazu finden die Kinderwettbewerbe statt. Für das leibliche Wohl der Festteilnehmer und Gäste sorgen die Schützendamen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sowie der Festwirt mit kalten Getränken.

Der Abend beginnt um 19 Uhr mit dem Kriegsgericht, und ab 20 Uhr findet die Preisverteilung der Preis- und Pokalschießwettbewerbe statt.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klingt anschließend das Schützenfest aus.

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel